Brand in Lagerhalle in Erle – Kripo ermittelt

In der Nacht zum Dienstag wurden die Raesfelder Feuerwehr und die Polizei gegen 01.40 Uhr wegen eines Brandes an der Straße Westerlandwehr in Erle alarmiert.

Aus noch ungeklärter Ursache ist in einer Lagerhalle ein Brand ausgebrochen, der durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Beschädigt wurden unter anderem ein Radlader sowie Maschinen zur Holzbearbeitung.

Der Sachschaden wird laut Mitteilung der Polizei auf ca. 50.000 Euro
geschätzt. Die Brandursachenermittlung des Kriminalkommissariats 11 in Borken dauern derzeit noch an.

Vorheriger Artikel34. Deutsch-Niederländische Grafikbörse 2022 in Borken
Nächster ArtikelEin historischer Schritt – NATO-Beitrittsbegehren Finnlands und Schwedens
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein