34. Raesfelder Volkslauf mit tollem Auftakt

Rund 529 Läufer und Läuferinnen gingen beim diesjährigen Raesfelder Volksbanklauf nach zweijähriger Zwangspause an den Start.

Weniger Teilnehmer beim 10-Km-Lauf

Am letzten Freitag im Mai trafen sich wie bei den vorangegangen 33 Veranstaltungen die kleinen und die großen Läufer am Sportgelände Zum Michael in Raesfeld. Pünktlich um 16:30 Uhr erfolgte bei erfreulichen Bedingungen der Start des ersten von 4 Bambini-Läufen. Wieder einmal wurden die Kinder vom erfahrenen Moderator Volker Greven an der Startlinie postiert und sie und die zahlreich erschienenen Zuschauer gekonnt unterhalten. Nach dem gemeinsamen Runterzählen der letzten 10 Sekunden bis zum Start ging es dann auf die kurvenreiche Rasenstrecke ehe die Bambinis auf die Zielgerade einbiegen konnten.

Goldmedaille für 141 Bambinis

Insgesamt 141 Bambinis erhielten im Ziel ihre verdiente goldene Medaille und im Anschluss ihre persönliche Urkunde. Neben der Auszeichnung der ersten drei eines jeden Laufes wurde auch in diesem Jahr der Kindergarten mit der höchsten prozentualen Beteiligung ausgezeichnet. Hier konnte der Kindergarten Villa Purzelbaum mit 44% Beteiligung den heißbegehrten Wanderpokal für ein Jahr in Besitz nehmen.

1 Km Lauf der Kinder

Der zweite Wettkampf des Tages war der 1 km Lauf der Kinder in der Altersklasse U8 bis U12. Hierbei erfolgte der Start, wie auch alle folgenden Läufe auf der Straße unter dem Startbanner. 85 Kinder liefen bis zu einer Wendemarke und kehrten dann direkt zum Zieltor zurück. Erster war hierbei Niklas Kaldun aus der Altersklasse U10 in einer Zeit von 3:43 Min dicht gefolgt und nur eine Sekunde später und somit mit neuem Streckenrekord der Mädchen folgte Victoria Schönwald vom SV Schermbeck.

2,3 Km Lauf

Nachdem alle Sportler und Sportlerinnen im Ziel angekommen waren ging es direkt weiter mit dem 2,3 km Lauf. Dem letzten Wettkampf der Kinder- und Jugendläufe für die Altersklassen U10 bis U16. Hierbei stellten sich 52 Sportler*innen an die Startlinie und zählten voller Vorfreude und Nervosität bis zum erlösenden Start herunter. Die Zeit bis zur Rückkehr verlief wie im Fluge und so erreichte der schnellste Junge, Toni Küper, von der Viktoria Heiden, Altersklasse U16 das Ziel in 8:55 Min und Eva Bleker von der Leichtathletik des TSV Raesfeld als das schnellste Mädchen das Ziel in 9:24 Min.

Bestes Laufwetter beim Volksbanklauf 2022 ©TSV Raesfeld

Klasse 1c der St. Sebastianschule gewinnt den Wanderpokal

In der anschließenden Siegerehrung wurde dann das Ergebnis, des neu ins Leben gerufenen Wanderpokals, der stärksten Grundschulklassen Beteiligung bekannt gegeben. Hierbei zeigten sich die Jüngsten als besonders motiviert und so bekamen die Schüler und Schülerinnen der Klasse 1c gefolgt von der 2b und der 2a der St. Sebastian Grundschule den gefüllten Wanderpokal überreicht.

5 Km Lauf mit 135 Läufern

Um 18:30 Uhr erfolgte fachmännisch ausgeführt vom Raesfelder Bürgermeister Martin Thesing der Start des 5 Km Laufs. Hier ging es in den Altersklasse M/W18 bis 80 um den Gesamt- und Altersklassensieg. 134 Läufer und Läuferinnen machten sich gemeinsam auf den Weg. Schon schnell zeigte sich hierbei Jan Hense vom TV Wattenscheid 01 an der Spitze, die er bis zum Ziel in 16:17 Min nicht mehr abgab.

Schnellste Frau kam aus Aalten/Niederlande

Schnellste Frau in diesem Lauf war Eva Groot Kermelink von Ava 70 in 19:45 Min, die erfreulicher Weise mit einer kleinen Gruppe aus dem Niederländischen Aalten nach Raesfeld angereist kamen.

Als schnellster Raesfelder auf dieser Strecke kam Noah Spangemacher in 19:37 Min. ins Ziel und bei den Frauen war es Stefanie Rudolph in 25:37 Min.

Raesfelder-Volkslauf-2022-Start-10-Km
Start 10-km Lauf Foto: TSV Raesfeld

10 Km Volksbank-Lauf

Zum Abschluss der Veranstaltung erfolgte schließlich der Start zum 10 Km Volksbank-Lauf dem gleichzeitigen Wertungslauf zum Lippe-Issel-Cup um 19:30 Uhr. Hierbei gilt es die 5 km Strecke zweimal zu bewältigen mit einem Wendepunkt am Sportgelände.

Bei diesem Lauf war im Gegensatz zu den vorherigen 33 Veranstaltungen eine deutlich reduzierte Anzahl an Starterinnen und Starter gemeldet. Mit insgesamt 117 Läufer und Läuferinnen gab es dennoch ein interessantes Läuferfeld, welches seine Fans an der Strecke und im Ziel zu begeistern wusste.

1. Platz für Jan Hense vom TV Wattenscheid

Bei den Männern setzte sich wieder früh Jan Hense vom TV Wattenscheid 01 an die Spitze. Dieser holte sich nach dem Sieg beim 5 km-Lauf auch den Sieg beim 10 Km-Lauf mit einer Zeit von 32:46 Min und damit nur 35 Sek über dem aktuellen Streckenrekord. Besonders erfreulich hierbei, ist zu erwähnen, dass Malte Fischedick vom RSF Borken als schnellster Raesfelder bereits 1:12 Min später als Zweitplatzierter durchs Ziel lief.

Dritter bei den Männern wurde Bastian Nitz vom TV Voerde in 34:40 Min. Bei den Frauen erreichten in schneller Abfolge Sylvia Uebbing von der DJK Lowick in 45:10 Min, gefolgt von Caren Busch vom WSV Schermbeck in 45:26 Min und Jamina Krasemann in 46:15 Min das Ziel. Schnellste Raesfelderin auf der 10 Km Strecke war Yvonne Groß-Onnebrink mit 51:55 Min.

Der teilnehmerstärkste Gastverein war wie im Jahr 2019 die SG Borken.

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Zwangspause ist es uns gelungen, um ein neu formiertes Orga-Team, den Volkslauf in gewohnter familiärer Art und Weise auf ein neues Fundament zu stellen. Wir sind den unterstützenden Firmen und besonders den befreundeten Raesfelder Gruppen und Vereinen sehr dankbar für ihre direkt zugesagte und geleistete Unterstützung. Wir hoffen alle, in diesem Sinne, das größtes Raesfelder Breitensport Event in den kommenden Jahren weiter anbieten zu können.

Alle Ergebnisse des diesjährigen Raesfelder Volkslaufes können im Internet unter https://my.raceresult.com/195735 eingesehen werden. Hier besteht auch die Möglichkeit für Teilnehmer, sich ihre Urkunde nachträglich auszudrucken.

Mitgeteilt von Thomas Fischedick TSV Raesfeld Volkslauf Orga-Team

Vorheriger ArtikelBushaltestellenhäuschen in der Gemeinde sind in gutem Zustand
Nächster ArtikelWichtige Zeichen gesetzt – Mitgliederversammlung der UWG
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein