2.469 Flüchtlinge im Kreisgebiet Unterkunft gefunden

Ukraine-Hilfe: Landrat Dr. Kai Zwicker dankt für die große Unterstützung aus der Bevölkerung

Inzwischen haben 2.469 Flüchtlinge im Kreisgebiet Unterkunft gefunden

Kreis Borken. Sichtlich bewegt von der großen Unterstützung aus der Bevölkerung für die Ukraine-Hilfe zeigt sich Landrat Dr. Kai Zwicker. Angesichts der weiter steigenden Zahl von Kriegsflüchtlingen, die in den Kreis Borken kommen, ist er sehr dankbar für das außerordentlich hohe Maß an Hilfsbereitschaft im Westmünsterland. Hatten gestern (06.04.2022) 2.147 ukrainische Flüchtlinge im Kreisgebiet Unterkunft gefunden, so sind es heute (07.04.2022) bereits 2.469.

Mit Herz und Hand

„Mit Herz und Hand bringen sich viele Privatpersonen, Betriebe, Schulen, Kirchengemeinden, Vereine und Institutionen ein“, erklärt Dr. Zwicker und verweist auf die unterschiedlichsten Aktivitäten, Initiativen und Vorhaben – von der Bereitstellung von Wohnraum über Sach- und Geldspenden sowie die Durchführung von Solidaritätskundgebungen bis hin zur Mitwirkung bei der Betreuung der ankommenden Geflüchteten. Auch die Organisation von bzw. die Beteiligung an Hilfstransporten, die nach Polen oder sogar unmittelbar in die Ukraine gehen, begrüßt der Landrat ausdrücklich.

„Das alles ist bürgerschaftliches Engagement im besten Sinne des Wortes“, lobt er den von großer Empathie geprägten Einsatz aller Beteiligten und ergänzt: „Der Kreis Borken selbst hat in Verbindung mit seinem polnischen Partnerkreis Wroclaw/Breslau und der großzügigen Unterstützung heimischer Unternehmen ebenfalls derartige Konvois initiieren können.

Von den im Kreis Borken untergebrachten 2.469 ukrainischen Flüchtlingen sind bereits 1.823 registriert. 1.544 Personen leben in Unterkünften der kreisangehörigen Kommunen und 925 in Privatwohnungen. Zurzeit stehen im Kreis Borken 4.435 Plätze zur Verfügung (kommunal 2.243 und privat 2.192).
Die ukrainischen Kriegsflüchtlinge sind laut „Koordinierungsstelle Ukraine“ der

Kreisverwaltung aktuell wie folgt im Kreisgebiet untergebracht:

  • Ahaus: 332
  • Bocholt: 143
  • Borken: 158
  • Gescher: 213
  • Gronau: 469
  • Heek: 47
  • Heiden: 176
  • Isselburg: 43
  • Legden: 11
  • Raesfeld: 45
  • Reken: 223
  • Rhede: 71
  • Schöppingen: 45
  • Stadtlohn: 186
  • Südlohn: 36
  • Velen: 68
  • Vreden: 213

Weitere Informationen des Kreises Borken zum Thema „Ukraine-Hilfe“ gibt es im Internet unter https://www.kreis-borken.de/ukraine-hilfe.

Vorheriger ArtikelBürgermeister Tesing lobt die große Hilfsbereitschaft in Raesfeld
Nächster ArtikelSturm – Arbeitsreicher Abend für die Raesfelder Feuerwehr
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein