zehn weitere folgen Anfang September Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster begrüßte die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Kreis Borken (pd). Am 1. August nahmen 13 junge Leute ihre Ausbildung beim Kreis Borken auf. Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster hieß die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Gisela Röder und Burkhard Venhues, Leiter des Personalbereichs, im Borkener Kreishaus willkommen und wünschte ihnen einen guten Start ins Berufsleben. Anfang September folgen zudem noch zehn Studierende im dualen Studiengang „Bachelor of Laws“ (Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst).

Die 13 Auszubildenden wurden von Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster (hinten re.), Ausbildungsleiterin Gisela Röder und dem Leiter des Personalbereichs, Burkhard Venhues, begrüßt.

„Heute starten Sie hier bei uns im Kreishaus Ihre berufliche Ausbildung, die Ihnen vielfältige Chancen eröffnet“, sagte Kreisdirektor Dr. Hörster bei der Begrüßung. Davon profitiere dann auch die Kreisverwaltung, die natürlich auf engagierten Verwaltungsnachwuchs angewiesen sei.

Am ersten Tag lernten die Auszubildenden den Kreis näher kennen, indem sie beispielsweise die Polizei oder die Leitstelle besuchten, außerdem wurden sie durch das Gebäude geführt, wo ihnen die wichtigsten Orte gezeigt und erklärt wurden. Schließlich gab es viele Informationen über die Ausbildung und natürlich durfte auch das gegenseitige Kennenlernen nicht zu kurz kommen. Im Laufe des zweiten Tages starten die Nachwuchskräfte dann in ihre ersten praktischen Ausbildungsabschnitte.

Dass der Kreis Borken ein attraktiver Arbeitgeber ist, zeigte sich laut Ausbildungsleiterin Röder an der Gesamtzahl der Bewerbungen. Insgesamt 406 habe es gegeben und sie hoffe, dass auch für 2018 wieder viele Interessenten zu erwarten seien. Das liege sicherlich an den guten Rahmenbedingungen wie beispielsweise flexible Arbeitszeiten und insbesondere auch an den angebotenen unterschiedlichen Ausbildungsberufen. Bewerbungen für den Berufsstart 2018 werden noch bis zum 20. August entgegengenommen – Informationen dazu gibt es im Internet unter http://www.kreis-borken.de/ausbildung/.

Hier die Namen der neuen Auszubildenden:

Zu Verwaltungsfachangestellten werden Antonia Grisa aus Borken, Christin Schulte-Loh aus Dorsten, Annemarie Schäpers aus Rhede und Carolin Ostendarp aus Vreden ausgebildet. Gärtner wird Marius Student aus Dorsten, Fachinformatiker wird Marek Gohres aus Borken und Straßenwärter werden Benedikt Ostendarp aus Stadtlohn und Gereon Dapper aus Gescher. Kfz-Mechatroniker wird Nico Hautmann aus Coesfeld. Die Ausbildung zu Verwaltungswirten, also zu Beamten im mittleren Verwaltungsdienst, treten Laurien Kemper, Lena Uphues, Steven Epping und Annika Elisa Ulmker, alle aus Borken, an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here