Raesfelder Burgmusikanten spielten zum Abschluss am Raesfeld Beach

Das große Finale der Veranstaltungsreihe bei Wachtmeister am Beach endete am Sonntag mit einem heimischen Klassiker: Die Raesfelder Burgmusikanten spielten ein zünftiges Blasmusik-Frühschoppen-Konzert. Pünktlich um 13 Uhr wurde der erste Ton gespielt und der Bozener Bergsteigermarsch erklang von der Bühne.

Die Musiker lieferten ein buntes Potpourri an Märschen und Polkas. Doch sie stellten nicht nur ihr Können am Instrument unter Beweis. So mancher Titel wurde auch mitgesungen, wie zum Beispiel die altbekannte Vogelwiese, „dem Land Tirol die Treue“, oder der Burgmusikantenklassiker „Ein Heller und ein Batzen“. Auch das Publikum sang kräftig mit, hier wurden vorher für die Textunsicheren Liedzettel verteilt.

Relaxen und Blasmusik geniessen

Zur Blasmusik gab es Leckeres für den Gaumen

Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt. Neben dem üblichen Foodtruck mit Burgern, Flammkuchen, und Salatbowls gab es die berühmte Erbsensuppe mit Wursteinlage von Wachtmeister. Gegen eine Spende konnte man sich so viel Suppe holen, wie man wollte. Der Erlös der Spenden geht an die Opfer der Flutkatastrophe.

Auch die Jüngeren hatten einiges zu entdecken. Eine Hüpfburg, eine Kinderschminkstation und sogar ein großes Feuerwehrauto konnte die Langeweile fern halten. Das Feuerwehrauto wurde nachher sogar ans Wasser angeschlossen und jeder, der wollte, konnte mal den Löschschlauch halten und die anliegenden Flächen bewässern.

Endlich wieder Blasmusik

Die Burgmusikanten freuten sich sehr über den Auftritt, vor allem nach der langen Zwangspause. „Endlich mal wieder vor Publikum spielen zu können fühlt sich einfach herrlich an“, so der Vorsitzende Matthias Sümpelmann. So wurde bei Musik und Bier das gute Wetter genossen und das finale Wochenende der Veranstaltungsreihe am Beach fand sein würdiges Ende.

Ab nächster Woche hat die Küche im Quartier wieder geöffnet und startet direkt mit einer neuen Karte in die Saison. Zur Einweihung der Küche stellt sich der Chef selber an den Grill und bekocht seine Gäste. Wer neugierig auf die neue Karte ist, kann sich ab nächster Woche an der Weseler Landstraße 71 selber davon überzeugen.

Weitere Infos:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here