Erstes Treffen mit Kaffeetrinken nach der Coronapause für Mitglieder der Ehrenabteilung bei der Feuerwehr Raesfeld

RAESFELD. Am Samstag, den 25.09.2021 hatten die Mitglieder der Ehrenabteilung und Witwen des Löschzug Raesfeld die Möglichkeit, sich gemeinsam in fröhlicher Runde im Feuerwehrgerätehaus zu einem gemütlichen Nachmittag/Abend zu treffen. Eigentlich findet das traditionelle Kaffeetrinken jährlich statt. Corona machte jedoch auch hier einen Strich durch die Rechnung.

Klaus-Ostendorf-Feuerwehr-Raesfeld
Klaus Ostendorf (l.) freut sich, dass er nach langer Zeit als Chef der Raesfelder Feuerwehr die Gemütlichkeit ohne Einsatz und Hektik genießen kann. Foto: Feuerwehr

Jetzt, war es endlich nach zwei Jahren Abstinenz wieder möglich, das traditionelle Kaffeetrinken durchzuführen. Sehr zur Freude von Zugführung Ralf Kock und Thorsten Meis. Sie konnten an diesem Tag 26 Mitglieder der Ehrenabteilung begrüßen.

Da es für alle Teilnehmer ein sehr gesprächsintensiver Nachmittag gewesen war, freuen sich heute schon alle auf das nächste gemeinsame Wiedersehen.

Feuerwehr Raesfeld Ehrenabteilung
Vorheriger ArtikelBlumengesteck im Schloss Raesfeld löste Brandmelder aus
Nächster ArtikelCDU-Gemeindeverband wählte neuen Vorstand
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here