Bundestag, Finanzministerium, Fußball-EM – Westmünsterländer zu Besuch bei Johannes Röring

27.06.2016. Der heimische Vredener CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Röring lud im Juni 50 engagierte Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis nach Berlin ein. Mit der Fahrt honorierte er das ehrenamtliche Engagement der Gäste aus Vreden und Stadtlohn, die vier Tage in Berlin verbringen konnten.

Roering_Johannes_BPA2 (640x278)

Bei einer Stadtrundfahrt konnten die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt bestaunt werden. Intensive, auch bedrückende Erfahrungen sammelten die Besucher während des Besuchs in der Gedenkstätte Hohenschönhausen, einer ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi. In der Neuen Synagoge wurde jüdische Geschichte erlebbar und die Besucher lernten viel über die jüdische Religion und Tradition.

Politisches Highlight war der Besuch im Deutschen Bundestag. Neben einem informativen Vortrag im Plenarsaal konnten die Besucher eine angeregte Diskussion mit Johannes Röring führen. Der Abgeordnete beantwortete viele Fragen zu aktuellen Themen, die die Westmünsterländer beschäftigten. Im Anschluss konnte Berlin von der Kuppel des Reichstagsgebäudes bestaunt werden. Bei einem Informationsgespräch im Bundesministerium der Finanzen konnten sich die Gäste über finanzpolitische Themen informieren. Für Teilnehmerin Christiane Lechtenberg aus Vreden war „die ganze Mischung der unterschiedlichen Programmpunkte perfekt.“

Ein schöner Moment war auch die Bootstour mit Johannes Röring und seinem Berliner Mitarbeiterteam auf der Spree mit Abendessen in geselliger Runde. Die Bootsfahrt bot den Gästen eine neue Perspektive auf die Bundeshauptstadt. Teilnehmerin Lechtenberg betonte: „Der krönende Abschluss für die Gruppe war das gemeinsame Mitfiebern mit der deutschen Nationalmannschaft während des EM-Spiels in einem Berliner Biergarten gemeinsam mit Herrn Röring“. Mit einem deutschen Sieg im Gepäck ging es dann zurück ins Westmünsterland.

Vorheriger ArtikelSoforthilfen beantragen – Kreis Borken nimmt Anträge entgegen
Nächster ArtikelZusammenhalt im Westmünsterland eindrucksvoll unter Beweis gestellt
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here