Rückblick 2017 Rotes Kreuz Raesfeld – Weit über 5000 ehrenamtliche Stunden geleistet.

RAESFELD (pd). Das DRK Raesfeld schaut sehr zufrieden auf das Jahr 2017 zurück. „ Wir sind sehr stolz auf unsere DRKler, über ihr hohes ehrenamtliches Engagement und das, was wir erreicht haben“, so Vorsitzender Michael Weddeling.

Beim kreisweiten Leistungsvergleich der Rotkreuzgemeinschaften im Kreis Borken konnte das DRK wieder seinen hohen Ausbildungsstand unter Beweis stellen: Erster Platz im Kreis und einem außergewöhnlichen zweiten Platz auf Landesebene.

Weiterbildung

Insgesamt absolvierten 350 Teilnehmer insgesamt 25 Kurse, angefangen für den Führerschein und Weiterbildung sowie zahlreiche Trainingsstunden und Vorträge bei Vereinen, in Schulen, Fahrschule und in Kindergärten.

Blutspenderzahlen

Bei den Blutspenderzahlen zeigt der Weg wieder nach oben. Mit 1381 Spender in 2017 hat der Ortsverein sein bestes Ergebnis seit 2014.

Lobenswert sei auch, dass auch wieder junge Spender zu den Blutspendeterminen in Erle und Raesfeld kamen. Damit hat der Ortsverein im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen einen hohen Anteil an jüngeren Spendern und einer insgesamt hohen Spenderquote.

Viele Einsätze

Bei den zahlreichen Diensten in der Gemeinde Raesfeld wie Kappesmarkt, Karneval, oder auch außerhalb auf Schalke und in Nachbarortsvereinen konnten die DRKler professionelle Erste Hilfe leisten.

Dabei wurde der neu angeschaffte Rettungswagen in 2017 über 30 mal eingesetzt. Mit zahlreichen Fortbildungen bildeten sich die Rotkreuzler weiter als Rettungssanitäter und Erste Hilfe Ausbilder sowie nahmen sie an an den üblichen jährlichen Fortbildungen teil.

Hinzu kamen 2017 zwei Übungen mit dem Löschzug Erle. Sinn dieser gemeinsamen Übung war, dass damit die zukünftige Zusammenarbeit weiter ausgebaut werden soll.

Aktuell hat der Ortsverein 50 aktive Mitglieder und rund 45 Kinder im Jugendrotkreuz und zählt damit zu den größten Ortsvereinen im Kreis Borken.

Bei der jährlichen Mitgliederversammlung wurden Ralf Steinkamp, Elke Brockhoff und Petra Gesing sogar für 35 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Aktuell wird das DRK-Jugend-Rotkreuz neu strukturiert und weiter ausgebaut. Teilnehmen können hier alle Kinder ab sechs Jahre, für die im vergangenem Jahr viele Aktionen stattfanden wie zum Beispiel Wochenendzeltlager, Schlittschuhlaufen und Kino.
Weitere Informationen zum Ortsverein im Internet www.drkraesfeld.de in Facebook oder auf YouTube.

Text und Fotos: DRK Raesfeld

Vorheriger ArtikelErfolgreiche Sternsingeraktion 2018
Nächster ArtikelAusbildung: Anlagenmechanik​er/in – Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here