Borken – Auf Trödelmarkt Wasser als Wodka verkauft

Borken (ots) – Da meinte es eine 56-jährige Frau aus Reken mit der Übersetzung wohl etwas zu genau: Auf Deutsch bedeutet „Wodka“ nichts anderes als „Wässerchen“ dachte sie sich wohl und füllte Flaschen mit Wasser, welche sie dann am Sonntag auf einem Trödelmarkt in Borken an der Gelsenkirchener Straße (Parkplatz OBI) als Wodka feilbot.

Als einem 59-jährigen Mann aus Borken dieser Betrug zuhause auffiel, konfrontierte er die Verkäuferin zunächst hiermit. Diese bot an, den bezahlten Betrag zurück zu erstatten. Da sie jedoch noch weitere Flaschen am Verkaufsstand hatte, meldete der Zeuge dies umgehend der Polizei. Beamte konnten am Stand der Frau noch sieben weitere entsiegelte Flaschen sicherstellen, bei deren Inhalt es sich vermutlich um abgestandenes Wasser handelte.

Die 56-Jährige erwartet nun ein Strafverfahren.

Mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Kripo in Borken unter der Rufnummer 02861 9000 zu melden.

Vorheriger ArtikelMediterrane Gitarrenklänge im Spargelhaus
Nächster ArtikelSchüler basteln fleißig für Weihnachten
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here