web
analytics
14.6 C
Raesfeld
Dienstag, Mai 17, 2022
spot_img
StartRaesfeldVorparade 2014 - Schützen in Erle sind in Aufbruchstimmung

Vorparade 2014 – Schützen in Erle sind in Aufbruchstimmung

Die Erler Schützen vom Allgemeinen Bürgerschützenverein scharren schon mit den Hufen. Noch gut zwei Wochen, dann heißt es wieder am Montag, 16. Juni an der Vogelstange auf der Wiese von Stegerhoff: Wer wird neuer Schützenkönig in Erle?
Traditionell und Auftakt zu dem dreitägigen Schützenfest war die Vorparade mit Beteiligung des Vorstandes, aller Offiziere, Schützen und Thron.

Der Allgemeine Erler Bürgerschützenverein 2014
Der Allgemeine Erler Bürgerschützenverein 2014

Pünktlich hieß es vor der Gaststätte Brömmel-Wilms startete der Umzug, allen voran der neue Holzvogel und die historische „Schützenfahne“ des Vereins. Wegen der unsicheren Wetterverhältnisse wurde das Bierzelt von der Wiese unter den Kastanien zum Feuerwehr Gerätehaus verlegt.

Der neue Vogel...muss noch mal nachgebssert werden
Der neue Vogel…muss noch mal nachgebessert werden

Die Vorbereitungen für das Fest laufen auf Hochtouren. In diesem Jahr stehen einige Planänderungen an, denn wenn am Montag die Thronanwärter auf den Vogel schießen, wird am Abend das WM Spiel, Deutschland gegen Portugal, im Fernsehen übertragen. „Damit dennoch das neue Königspaar gebührend gefeiert werden kann, darüber hinaus auch Zeit hat, diesen besonderen Moment zu genießen, haben wird den kompletten Ablauf ein wenig nach vorne verschoben“, so Arno Brömmel.

Die Erler Schützenfahne ...Anfassen absolut ohne Handschuhe verboten!!!
Die Erler Schützenfahne …Anfassen absolut ohne Handschuhe verboten!!!

Das bedeutet, dass sich die Schützenbrüder bereits eine halbe Stunde früher, also um 9.30 Uhr am Schützenmontag zum gemeinsamen Frühstück im Zelt treffen und somit auch das Schießen früher als sonst beginnt.

celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kinder aus Lembeck erleben Schreinerei in Erle hautnah

Am Samstagvormittag tummelten sich 43 Mädchen und Jungen mit ihren Eltern der KiTa Don-Bosco...

Veränderungen bei der Raesfelder Feuerwehr

Bei der diesjährigen Generalversammlung der Raesfelder Feuerwehr am Samstag gab es eine personelle Veränderung...