Auch in 2015: mehr Mitglieder, mehr Einlagen, mehr Kredite und ein Jahresbericht auf gutem Niveau.
Die Mitglieder können sich auf eine Dividendenausschüttung von 7,50 Prozent freuen!
Über eine gute Geschäftsentwicklung der Volksbank Erle konnten sich die Vorstände Ralf Steiger und Michael Weddeling bei der Bilanzpressekonferenz freuen.
„Wir sind mit dem Geschäftsverlauf im vergangenen Jahr sehr zufrieden. Trotz anhaltend niedrigen Zinsniveaus und damit weiter sinkendender Margen konnten wir aufgrund eines guten Zuwachses im Kreditgeschäft und eines erneut stark gewachsenen Vermittlungsgeschäftes erfolgreich an das gute Vorjahresergebnis anknüpfen“, so die Vorstände.

Ralf Steiger und Michael Weddeling volksbank Erle Foto petra Bosse
Dass in Anbetracht verschärfter Wettbewerbsbedingungen solche Ergebnisse nicht einfach vom Himmel fallen, begründen die Vorstände damit, dass die Bank mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eng mit den Menschen in und um Erle verbunden ist. „Wir bieten unseren Mitgliedern und Kunden genau das, was sie von uns erwarten – Sicherheit, Ur-Vertrauen und Nähe“, so Steiger. „Wir haben einfach eine klasse Mannschaft, die hoch motiviert und bestens qualifiziert ist. Genau das macht uns so erfolgreich und hebt uns ganz deutlich von den Wettbewerbern ab“.

Volöksbank6
Ein Erfolg, den die Mitglieder und Kunden ihren Genossenschaftsbankern auch mit deutlich mehr Geschäftsabschlüssen im Jahre 2015 erneut bescheinigten. So sei es im vergangenen Geschäftsjahr erfolgreich gelungen die Marktposition der Volksbank Erle zu verteidigen und sogar weiter auszubauen.
Insgesamt 100 neue Mitglieder konnte die „Bank mit Herz“ 2015 gewinnen. Damit weist die Volksbank Erle nunmehr eine Mitgliederanzahl von 2335 auf und ist damit wohl größte Personenvereinigung in ihrem Geschäftsgebiet.

Volksbank2
Überaus zufriedenstellend entwickelte sich das auf einem gesunden Niveau das Kreditgeschäft der Bank. Die Kreditausleihungen wuchsen in 2015 nochmals um 3,1 Prozent auf rund 73 Millionen. „Die Volksbank Erle unterstreicht damit ihre starke Position als bedeutender Kreditgeber für der heimischen Wirtschaft“, so Ralf Steiger. Überaus erfreulich entwickelten sich auch die privaten Kundenkredite, die sich im wesentlichen auf privaten Wohnungsbau erstreckten.

Volksbank2
Auch auf der Einlagenseite konnte die Volksbank Erle einen weiteren Anstieg verzeichnen. Trotz historisch niedrigem Zinsniveau erhöhten sich die Kundeneinlagen um 4,55 Prozent auf nunmehr insgesamt rund 57 Mill. Euro. Das Kundenanlagevolumen wuchs gar um 7,4 Prozent an.
„Dieser erfreuliche Anstieg spiegelt das hohe Vertrauen der Sparer in unsere Bank wider. Unsere Kunden setzten im vergangenen Jahr vor allem auf kurzfristige Anlagen mit schneller Verfügbarkeit, um auf eventuell steigende Zinsen flexibel reagieren zu können“, so Michael Weddeling.
Auch im beratungsintensiven Vermittlungsgeschäft konnten die guten Vorjahresergebnisse erfolgreich fortgeschrieben werden.
Die Mitglieder können sich auf eine Dividendenausschüttung von 7,50 Prozent freuen!

Volksbank5

Vorheriger ArtikelEinladung zur Podiumsdiskussion – Wird Europa seinem eigenen Anspruch gerecht?
Nächster ArtikelJahreshauptversammlung des Heimatvereins Raesfeld
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here