Verkehrsunfall mit 3 verletzten Personen – Schermbeck-Uefte – Feuerwehr Schermbeck rückte aus

Pkw überschlug sich nach Ausweichmanöver Freitag, 25.11.2011, 20:20 Uhr

Ein 19 jähriger Fahrzeugführer aus Raesfeld befuhr mit seinem Pkw die Erler Straße von Schermbeck kommend in Richtung Erle. Im Fahrzeug saßen noch zwei weitere Personen, ein 15 sowie ein 16 jähriger Jugendlicher, ebenfalls aus Raesfeld.

Während des Durchfahrens einer Linkskurve kam ihnen ein Pkw entgegen, der die Kurve schnitt und dabei in den Gegenverkehr geriet. Der 19Jährige musste ausweichen und geriet rechts neben der Fahrbahn in den Graben. Hier überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Beide Beifahrer wurden schwer verletzt in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr. Der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt. Hinweise auf den flüchtigen Pkw liegen bislang nicht vor. Die Erler Straße wurde während der Unfallaufnahme für etwa 1 Stunde voll gesperrt.

Zum fünften schweren Verkehrsunfall in diesem Monat wurde am Freitagabend (25.11.11) die Feuerwehr Schermbeck alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren die 3 Insassen (der 19 jährige Fahrer sowie ein 16- und ein 15-jähriger Mitfahrer) bereits aus dem Unfallfahrzeug befreit worden und wurden von Erstrettern betreut.

So bestanden die ersten Maßnahmen der Feuerwehr darin, den Rettungsdienst und Notarzt bei der Versorgung der Unfallopfer zu unterstützen. Des Weiteren wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet, das Fahrzeug gesichert und die Fahrbahn gereinigt.

Die beiden Mitfahrer wurden schwer verletzt einem Weseler Krankenhaus zugeführt. Lebensgefahr besteht nicht. Der Fahrer des Pkw selbst wurde leicht verletzt und verblieb am Unfallort.

Im Einsatz waren die Löschzüge Schermbeck und Altschermbeck mit insgesamt 24 Einsatzkräften sowie der Rettungsdienst und zwei Notärzte.

Fotos: Feuerwehr Schermbeck

[nggallery id=513]
Vorheriger ArtikelTipps rund um die energetische Gebäudemodernisierung
Nächster ArtikelSpruch am Sonntag!
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein