Unterricht direkt vor Ort an der Erler Mühle

ERLE. Alles Wissenswerte rund um die Erle Mühle erfuhren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a der Silvesterschule. Klaus Werner vom Heimatverein hatte jede Menge über die Mühle zu erzählen. Bereits im Vorfeld besuchte die Schulkasse mit ihrem Lehrer Norbert Austerschmidt geschichtsträchtige Stationen im Ort wie die Femeiche, den jüdischen Friedhof und das Heimathaus im Rahmen des Sachkundeunterrichts.
Nicht nur der Ausflug zur Erler Mühle kam bei den Mädchen und Jungen gut an. Schule damals und die Gerichtsstation waren bei den meisten Drittklässlern die Highlights der Ortsgeschichte. „Das sind ganz tolle Kinder und ich bin begeistert, wie gut alle zuhören“, freute sich Klaus Werner, der geduldig alle Fragen beantwortete. Petra Bosse

Vorheriger ArtikelAkne und Co. – Kosmetikerin Dagmar Breil gibt Tipps
Nächster ArtikelErler Frisierstube – Andrea Lammersmann
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here