Unfall mit Todesfolge auf der B 70 – Verkehrstoter in Borken identifiziert

Am 17.09.2011, gegen 06.35 Uhr, querte ein bislang unbekannter Mann in Höhe der Gaststätte Starke die B70 und wurde vom Pkw eines 29-jährigen Mannes aus Südlohn erfasst, der die B70 von Borken in Richtung Raesfeld befuhr. Der Fußgänger wurde vom Pkw aufgeladen und durch die Windschutzscheibe in das Fahrzeuginnere geschleudert. Er verstarb noch am Unfallort an den Folgen des Verkehrsunfalles. Der Fahrzeugführer wurde mit Verletzungen dem Borkener Krankenhaus zugeführt und wurde dort betreut. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde von der Unfallstelle geschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5000.- Euro. Die B70 blieb für die Dauer der Unfallaufnahme bis 09.15 Uhr voll gesperrt. Polizeibeamte leiteten den Verkehr ab.

Der bei einem Verkehrsunfall am heutigen Tag (17.09.2011, um 06.35 uhr in Borken, Raesfelder Straße) verstorbene Fußgänger konnte identifiziert werden. Nach Ermittlungen handelt es sich bei dem Verunglückten um einen 75-jährigen Mann, der sich seit einiger Zeit ohne festen Wohnsitz im Bereich Borken aufhielt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Mehr dazu auf >>>klick hier>>>Borio.TV

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein