Turniersieg zum Vereinsgeburtstag 

Mit einer Feierstunde und einem Schnellschachturnier eröffnete der Schachverein Turm Raesfeld/Erle die Saison des 40-jährigen Vereinsjubiläums.
(pd). In der Villa Becker, dem Vereinslokal der „Türme“, begrüßte der 1. Vorsitzende Klaus Rybarczyk die Vertreter der Gemeinde Raesfeld, des Gemeindesportverbandes und der benachbarten Schachvereine.

In seiner Rede umriss er die Aktivitäten und sportlichen Erfolge des Vereins. Besonders begrüßt wurden die Brüder Franz Josef und Manfred Grömping, die als einzige der zehn Gründungsmitglieder von 1978 noch aktiv im Verein spielen.

Turm Raesfeld/Erle feiert 40-jähriges Vereinsjubiläum
Vereinsgründer 1978 und heute noch aktiv im Schachsport: die Brüder Manfred und Franz-Josef Grömping

Mit über 70 Mitgliedern gehört der Verein mittlerweile zu den mitgliederstärksten im Schachverband Münsterland. Als ein jährliches Highlight bezeichnete Rybarczyk das Schnellschachturnier „Wappen von Raesfeld“, das Jahr für Jahr Großmeister und Internationale Meister in die Schlossgemeinde lockt.

Raesfeld ist Schachhochburg

Der stellvertretende Bürgermeister Hans-Dieter Strothmann und Hans-Jürgen Heursen, der Vorsitzende des Gemeindesportverbandes, lobten in ihren Beiträgen die bemerkenswerte Jugendarbeit des Vereins. Die Zusammenarbeit mit den Raesfelder Schulen sei vorbildlich. Und mit zahlreichen Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften und der zwischenzeitlichen Zugehörigkeit zur Jugendbundesliga habe sich der Ort Raesfeld bundesweit einen Namen als Schachhochburg gemacht.
Nach den Redebeiträgen wurden bei einem Imbiss zahlreiche Erinnerungen und Anekdoten ausgetauscht, bevor ein Schnellschachturnier mit Dreier-Teams den Abschluss des Festes bildete.

Bei diesem Turnier nach dem Scheveninger System siegte das Team 1 der SG Turm Raesfeld/Erle in der Besetzung Frank Wilger, Felix Gesing und Martin Bergemann vor einem Trio aus Kirchhellen, den 3. Platz sicherte sich der TV Borken.
Für die Jubiläumssaison wünscht sich der Raesfelder Schachverein sportlichen Erfolg, und er will mit weiteren Jubiläums-Events auf sich aufmerksam machen.

Vorheriger ArtikelHund misshandelt und Polizist angepöbelt
Nächster ArtikelErler Oktoberfest 2018 war ausgebucht
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here