Nun ist Heico Nickelmann in der „Hotvulä“ angekommen! Aber der Preis ist hoch, denn er ist einsam und alleine. Seine Rebecca ist nicht dabei. Sie musste diesmal zu Hause bleiben.  Nickelmann hat nicht ganz die Wahrheit gesagt, denn am Ende sang er doch seinen Superhit „Rebecca“ wie ich später erfahren habe. Er kann es nicht lassen. Ich habe es schon fast geahnt, dass er ohne seine „Rebecca“ nicht kann!

Film vom Konzert >>>>klick hier

Vorheriger ArtikelEine Frage der Ehre -Gedanken zur Weihnachtszeit-
Nächster ArtikelVandalismus in Erle
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here