Theresia Actun ist die Polizeibeamtin in Raesfeld

©Petra Bosse

Theresia Actun tritt die Nachfolge vom Dorfsheriff Norbert Lukas an

Reinhard Höing, Wachleiter der Polizei in Borken und sein Stellvertreter Berthold Ehling waren gemeinsam mit Polizeihauptkommissarin Theresia Actun zu Besuch im Raesfelder Rathaus.

Theresia Actun tritt die Nachfolge vom Dorfsheriff Norbert Lukas an, der Ende März in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Bürgermeister Martin Tesing und der Erste Beigeordnete Markus Büsken freuen sich, dass mit Theresia Actun wieder eine kompetente Polizeibeamtin im Dorf unterwegs ist.

Sprechzeiten

Die Sprechzeiten im Polizeibüro im Raesfelder Rathaus bleiben gleich: Montags von 10.00 – 11.00 Uhr, mittwochs von 13.00 – 14.30 Uhr und donnerstags von 17.00 – 18.00 Uhr.

Theresia-Actun in Raesfeld -begrüßt
Polizeihauptkommissarin Theresia Actun wird von Norbert Altrogge (Leiter des Ordnungsamts), Bürgermeister Martin Tesing, Berthold Ehling (stellvertretender Wachleiter und Leiter des Bezirksdiensts Borken), Reinhard Höing (Wachleiter Borken) und dem Ersten Beigeordnete Markus Büsken in Raesfeld begrüßt. Foto: Gemeinde Raesfeld

Vorheriger ArtikelEs hat geklappt: Große Freude über LEADER-Zusage
Nächster Artikel26,0 Prozent der Wahlberechtigten beantragten Briefwahl
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein