„Klaut wi doch gliecks de ganze Bank“ – So heißt das neue Stück, was aktuell die Theatergruppe Erle einstudiert.

Seit August probt die Theatergruppe Erle zweimal in der Woche an dem actionreichen Stück und wird dabei von Gisela Westhoff als Souffleuse und Ingrid Horstmann tatkräftig unterstützt.

Die Theatergruppe freut sich über zwei neue Schauspieler, Maria Große Vehne und Annette Krampe spielen zum ersten Mal beim plattdeutschen Theater mit.

Plattdeutsche Theatergruppe Raesfeld-Erle
Foto: privat

Lachmuskeln aufgepasst, es geht wieder los.
Drei befreundete Paare machen Urlaub auf einem Campingplatz. Die Frauen Luise, (Helene Dickmann) Sabine (Doris Grunewald) und Anita (Eva Fölting) möchten es sich mal gut gehen lassen, schließlich haben Sie ja Urlaub. Die Männer Markus, (Christoph Ossing) Waldemar (Benny Bente) und Dieter (Ludger Schleking) hingegen haben das Sparen zu Ihrem Hobby gemacht und den Verein „Die Spar-Piraten“ gegründet.

Außerdem haben Sie Ihr Erspartes in Aktien angelegt. Dieses verschweigen Sie allerdings Ihren Frauen, weil Sie Ihre Frauen mit dem erhofften Gewinn überraschen wollen. Aber durch einen Kurs-Crash verlieren sie Ihr ganzes Geld. Reumütig beichten Sie es Ihren Frauen, diese sind verärgert und verlassen Ihre Männer. Jetzt ist guter Rat teuer und zu allem Übel schnüffelt auch noch die Quasselstrippe Lydia (Annette Krampe) herum. Christian (Hendrick Breil) ist der Sohn von Markus und Luise und er sucht verzweifelt seine Freundin Marion, (Maria Große-Vehne) die wie vom Erdboden verschwunden ist.

Die Bühnenbauer (Bubi Horstmann, Georg Klaus, Ludger Elbert und Petra Schleking) haben in diesem Jahr ordentlich was zu tun, schließlich müssen gleich drei Wohnwagen auf der Bühne Platz finden.

Der Kartenvorverkauf startet ab dem 1. Oktober im Schuhhaus Pieper und Schreibwaren/Lottostelle Fischer.
Aufführungen sind am
26.10.2018 (19:30 Uhr)
27.10.2018 (19:30 Uhr)
31.10.2018 (19:30 Uhr)
01.11.2018 (17:00 Uhr)
02.11.2018 (19:30 Uhr)

Vorheriger ArtikelJunge Wölfin-Nordrhein-Westfalen weist erstes Wolfsgebiet am Niederrhein aus
Nächster ArtikelLaternen und Leuchten in Raesfelder Gärten 2018
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here