Tennisplätze in Raesfeld/Erle sind spielbereit. Mannschaftssport derzeit in NRW noch verboten.

Verwaister Tennisplatz in Raesfeld/Erle. Die Anlage ist spielbereit, bedingt durch die Coronakrise tut sich hier aber derzeit nichts.

Zwar gebe es in einigen Bundesländern schon Lockerungen, die aber nicht für NRW gelten, so Markus Büsken vom Ordnungsamt Raesfeld.

ennisplatz TSV Raesfeld

Tennis kann mittlerweile unter anderem in Rheinland-Pfalz, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gespielt werden. Neben Tennis besteht unter anderem auch ein Spielverbot für die Sportarten Golf und Fußball. „Golf und Tennis ist unter einem eigenen Paragrafen 4 zusammengefasst. Wir warten auf Lockerung und eventuell auf neue Verordnungen“, so Büsken. Diese sollen angeblich ab Donnerstag bekannt gegeben werden.

Gehofft hat am Donnerstag (30.04.2020) auch der Westfälische Tennis-Verband, sowie viele Tennisfreunde und Trainer in Westfalen auf einen positiven politischen Bescheid für einen vorsichtigen Wiedereinstieg in den Vereinssport.

„Wir hatten eigentliche unsere offizielle Eröffnung für den 18. April geplant“, so Abteilungsleiter Fabian Hellmig vom TSV-Raesfeld. Obwohl der Platz derzeit geschlossen ist, sei es zwingend notwendig, dass er regelmäßig gewartet wird, wie Wasser abziehen oder Walzen, so Hellmig. Auch er zeigt sich tief enttäuscht über die Entscheidung gegen eine Wiederaufnahme des Spieltriebs. „Für mich ist das der härteste Einschnitt in Verbindung mit der Coronakrise“.

Vorheriger ArtikelAlles wieder gut-Hubschrauber suchte nach älterem Herrn
Nächster ArtikelAkademie des Handwerks – Start von Lehrgängen
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here