Fuß vom Gas – Tempo 30 am Kindergarten St. Martin in Raesfeld

Der Landesbetrieb Straßen NRW hat in den vergangenen Tagen auf Anregung der CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Raesfeld am Kindergarten St. Martin an der Weseler Straße eine Tempo-30-Zone eingerichtet. Aufgrund von Änderungen in der Straßenverkehrs-Ordnung ist dies nun unter erleichterten rechtlichen Bedingungen möglich.

Es führt zur Verbesserung der Verkehrssicherheit für schwächere Verkehrsteilnehmer, zu denen insbesondere Kinder zählen. „Kinder brauchen einen besonderen Schutz – das gilt auch im Straßenverkehr. Besonders vor Grundschulen und Kindergärten ist Vorsicht geboten“ sagt Markus Büsken, Ordnungsamtsleiter der Gemeinde Raesfeld. Foto: Gemeinde Raesfeld

2 KOMMENTARE

  1. Wir begrüßen die Tempo-30-Zone am Kindergarten sehr. Jedoch fragen wir uns, warum die 30-Zone schon vor der Fußgängerampel (Fahrtrichtung Wesel) aufgelöst wird?
    Gerade hier wechseln doch tagtäglich sowohl Kindergarten- wie auch Schulkinder die Straße.

  2. Vor Schulen und Kindergärten sollte meiner Meinung nach „Schrittgeschwindigkeit“ gelten, vor allem vor der Silvesterschule in Erle. Dort scheren sich die wenigsten Autofahrer um die Schüler, die dort bis in die Nachmittagsstunden zu Fuß und mit dem Fahrrad die Straße queren….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here