web
analytics
24.4 C
Raesfeld
Mittwoch, Mai 18, 2022
spot_img
StartKreis BorkenStellungnahme von Christian Röring zu den Vorkommnissen im Schweinemastbetrieb

Stellungnahme von Christian Röring zu den Vorkommnissen im Schweinemastbetrieb

Zu den heute in den Medien kolportierten Berichten über die jüngsten Vorkommnisse auf meinem Schweinemastbetrieb in Vreden-Ellewick nehme ich, Christian Röring, wie folgt Stellung:


„Am Montagmorgen (14.01.2019) stellte ich gegen 8.50 Uhr fest, dass eine Tür zu einem von mir betriebenen Maststall aufgebrochen und die Lüftungstechnik sowie die Alarmanlage durch Manipulationen außer Kraft gesetzt worden waren.

Letzmalige Überprüfung im Dezember 2018

Infolge der Manipulation war die Be- und Entlüftung des Stalles nicht mehr funktionsfähig, etwa 900 Mastschweine sind verendet und mussten von der Tierkörperbeseitigungsanstalt entsorgt werden. Die Lüftungs- und Alarmanlage war letztmalig im Dezember 2018 von einer Fachfirma überprüft und für in Ordnung befunden worden.

Ermittlung dauern an

Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass sich Unbekannte im Zeitraum zwischen Sonntag, 18.00 Uhr und Montag, 8.50 Uhr gewaltsam Zutritt zum Technikraum des Maststalls verschafft und dort eine Stromversorgung abgeschaltet haben. Die Ermittlungen dauern an.

Hoffnung auf schnelle Aufklärung

Im Namen meiner Familie danke ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Polizei, des Veterinäramtes, des Ordnungsamtes und der Feuerwehrlöschzüge Ammeloe und Vreden für ihren Einsatz und ihre Unterstützung. Wir hoffen, dass die Polizei diesen für mich und meine Familie in vielfacher Hinsicht sehr bedrückenden Vorfall rasch aufklären kann.“

celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Regenbogenfahne am Borkener Kreishaus gehisst

Anlass: „Internationaler Tag gegen Homo, Bi-, Inter- und Transphobie“ Kreis Borken (pd). Zum "Internationalen Tag...

Neues Schild – Aus Naturdenkmal wird „Naturpark Hohe Mark“

A31: Touristisches Hinweisschild für „Naturpark Hohe Mark“ wird geändert Reken (pd). Auf der sogenannten touristischen...