Standesamtlich heiraten auf Schloss Raesfeld ist sehr beliebt

Heiraten auf Schloss Raesfeld ist beliebt. Seit 2007 bietet das Standesamt Raesfeld Trauungen 24 Stunden am Tag und an 364 Tagen im Jahr an. An diesem Wochenende findet auf Schloss Raesfeld die Hochzeitsmesse „Wedding Festival 22“ statt.

Damit gehört das Raesfelder Standesamt zu den derzeit acht Standesämtern in Deutschland, welchen diesen Service anbietet. Und das dieser Service „rund um die Uhr“ an 24 Tagen sehr gut angenommen wird, belegen die Zahlen. So haben sich bislang bereits 3.871 Paare das Ja-Wort im Schloss Raesfeld gegeben.

Bereits bis Februar 2022 startete das Jahr mit neun Trauungen – trotz Corona. Über 200 Hochzeitstermine waren zu diesem Zeitpunkt für dieses Jahr bereits vergeben. Ein weiterer Pluspunkt für eine Trauung auf Schloss Raesfeld ist, dass jeder hier das richtige Ambiente für seine persönliche Trauung finden kann. Selbst mit einem Helikopter kam im August 2012 ein Brautpaar aus Bottrop zur Trauung angeflogen.

Trauung-Schloss-Raesfeld-mit-Hubschrauber
Mit einem knallroten Helikopter kam 2012 ein Brautpaar aus Bottrop zum Schloss angeflogen. Foto: Petra Bosse (Archiv)

Hochzeitsmesse Wedding Festival 22

An diesem Wochenende findet auf Schloss Raesfeld die Hochzeitsmesse Wedding Festival 22 statt. Das Standesamt Raesfeld wird hierbei ebenfalls am Sonntag in der Zeit von 10 – 17 Uhr vor Ort sein, um Fragen rund um die standesamtliche Trauung sowie zu individuellen Gestaltungsmöglichkeiten zu beantworten. Es besteht zudem die Möglichkeit auch bereits Termine für eine standesamtliche Trauung in 2023 zu vereinbaren.

Vorheriger ArtikelSchalke-Logo taucht in Lembeck auf und sucht Besitzer, oder auch nicht
Nächster ArtikelSchnellschachturnier für Nicht-Vereinsspieler
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein