Spieletipp: „Mille Fiori“ – Taktisches Familienspiel

Im Glanz der Lagune – „Mille Fiori“ – Taktisches Familienspiel von Rainer Knizia

In einer italienischen Lagunenstadt wetteifern die Glasmacher bei „Mille Fiori“ um Ruhm und Erfolg. In den Werkstätten produzieren sie ihr wertvolles Glas, das sie dann im Handel anbieten oder im Hafen verschiffen. Ihr Reichtum wächst, die Lagunenstadt entwickelt sich. Und bei allem sammeln die bis zu vier Spieler*innen ab zehn Jahren eifrig Punkte.

In einer vom Verlag überarbeiteten Version hat Schmidt-Spiele das schon etwas anspruchsvollere Familienspiel von Erfolgsautor Rainer Knizia jetzt auf den Markt gebracht. Für die Regel muss man sich einen Moment Zeit nehmen. Schließlich gibt es fünf farblich unterschiedliche Bereiche – Werkstätten, Handel, Hafen, Häuser und Personen – , in denen sich auf diverse Art und Weise Punkte sammeln und – was noch interessanter ist – Boni generieren lassen. Denn schon nach wenigen Runden können die farbig-transparenten Rauten, wenn man sie taktisch geschickt auf dem Spielplan platziert, Kettenreaktionen auslösen. Da kann der Letzte ganz plötzlich auch mal der Erste sein.

Spieletipp Mille Fiori
©Schmidt Spiele

In welchem Feld der Glasmacher agiert, bestimmt die Karte, die er ausspielt. Fünf Handkarten hat jeder zur Auswahl, vier reicht er nach seiner Entscheidung an seinen linken Nachbarn weiter. Zwei Varianten des Ausspielens bieten die Regeln an: Entweder alle wählen gleichzeitig ihre Karten aus und lassen sich vom Überraschungsmoment leiten. Oder die Spieler treffen die Entscheidung erst, wenn sie am Zug sind. So lässt sich mehr taktieren.

Dieser Spielmechanismus ist nicht neu. Gleiches gilt für die Boni und in Folge für die Kettenreaktionen. Der Spielverlauf wird dadurch dynamisch. Und da jedem Glasmacher ohnehin lediglich 27 Rauten und drei für einen möglichen letzten Zug zur Verfügung stehen, ist garantiert, dass sich das Spiel nicht ins Endlose zieht. Auf Youtube werden ferner inzwischen weitere modifizierte Regeln angeboten, die den Reiz des Spieles noch erhöhen sollen.

Fazit: Ein fröhlich buntes Familienspiel für all jene, die beim Spielen nicht ausschließlich auf Fortuna setzten möchten.

· „Mille Foiri – Im Glanz der Lagune“, taktisches Familienspiel für zwei bis vier Personen ab 10 Jahren, eine Partie 60 bis 90 Minuten, Schmidt-Spiele, Preis etwa 30 Euro

Spieletipp von Marita Rinke

Vorheriger ArtikelErler Jäger stimmten auf Weihnachten ein
Nächster ArtikelWanderausstellung-Depressionen im Rahmen von der Sonderausstellung „krisensicher“
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein