Aufruf an Unternehmen: SPD-Bundestagskandidatin will Praktika mit Gesprächen vor Ort verbinden

(pd). Nadine Heselhaus, SPD-Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Borken II, meint es ernst. Sie will ab Herbst die Stimme der Basis in Berlin sein.

„Dazu ist es nicht nur wichtig, für die Menschen vor Ort ein offenes Ohr zu haben“, bekräftigt Nadine Heselhaus, „es ist mir auch wichtig einen echten Eindruck von ihren Bedürfnissen zu bekommen.“

Die Bundestagskandidatin ist davon überzeugt, dass dies nur gelingt, wenn man auch ganz nah dran war. Deshalb will Nadine Heselhaus Praktika in verschiedenen Unternehmen unterschiedlicher Berufszweige und Größen machen. „Im Moment gehen mein Team und ich auf Unternehmen zu und fragen nach Möglichkeiten. Dabei haben wir sicher nicht alle auf der Liste, die ein Interesse daran haben. Deshalb ist es wichtig, dass sich Interessierte bei mir melden. Wir machen dann etwas aus.“

Kontaktdaten sind unter www.nadine-heselhaus.de zu finden. Regelmäßige Praktika möchte Nadine Heselhaus auch nach einem erfolgreichen Einzug in den Bundestag umsetzen. „Das ist keine einmalige Wahlkampf-Strategie, so definiere ich meine politische Arbeit vor Ort. Nah bei den Menschen.“

Online-Veranstaltungsreihe „Hand auf‘s Herz“

Am 09.06.2021 um 19 Uhr wird Marc Herter – Oberbürgermeister der Stadt Hamm und ehemaliger Landtagsabgeordneter zu Gast sein. Das Thema dieser Folge lautet: „Wasserstoff als Motor der Energiewende in der Wirtschaft“.

Als Impulsgeber wird Andreas Brill vom Aktive Unternehmen im Münsterland e. V. (AIW) an der Zoom-Konferenz teilnehmen. „Gerade im Hinblick auf eine nachhaltige Produktion ist der Einsatz von Wasserstoff hoch interessant. Deshalb spreche ich mit meinen Gästen über den aktuellen Stand bei uns im Kreis Borken, über Herausforderungen und über die Anforderungen an die Politik“, sagt Nadine Heselhaus. Die Videokonferenz ist öffentlich, alle können sich ohne Anmeldung einwählen. Die Zugangsdaten sind auf der Homepage www.nadine-heselhaus.de und auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht.

Zu der regelmäßig stattfindenden Online-Veranstaltungsreihe „Hand auf‘s Herz“ sind wieder alle Interessierte eingeladen.

Vorheriger ArtikelCorona – Darf ich zuhause feiern, oder mich mit Freunde treffen?
Nächster ArtikelSaniCenter Brömmel sucht Mitarbeiter
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here