Der Kreis Borken hat die wichtigsten Fragen und Antworten zur Durchführung von privaten Zusammenkünften und Feiern in Zeiten der Corona-Pandemie zusammengestellt

Update 30.10.2020 NRW

Nordrhein-Westfalen setzt vereinbarte Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus konsequent um.

(lnw). Am Morgen des 30. Oktober 2020 meldete das RKI 5.398 neue Covid-19-Infizierte im Land Nordrhein-Westfalen, davon allein 4.291 auf den gestrigen Tag.

NRW Innenminister Herbert Reul zieht weiter die Notbremse, auch was private Feiern anbelangt.

Um verstärkt und verschäft einzugreifen seien alle Polizisten angehalten, einzuschreiten. Im Einzelfall würden auch, so Reul heute, die 18 Einsatz-Hundertschaften der Landespolizei hinzugezogen werden.

Was Privatfeiern in Wohnungen angehe, werde die Polizei kommen, wenn sie gerufen werde: Reul: „Wir gehen nicht in private Wohnungen, es sei denn, dort passieren Sachverhalte, die ein Einschreiten der Polizei erfordern und diese gerufen wird“. Was Privatfeiern in Wohnungen angehe, werde die Polizei kommen, wenn sie gerufen werde: Reul: „Wir gehen nicht so einfach in private Wohnungen, es sei denn, dort passieren Sachverhalte, die ein Einschreiten der Polizei erfordern und gerufen werden“. Reul nannte als Beispiel häusliche Gewalt oder ruhestörender Lärm.

Anders als Bayern, wo die Coronamaßnahmen auch Gültigkeit für den privaten Wohnraum haben. Welche Schwelle gibt es da? „Ganz allgemein kann das nicht beantwortet werden“, so Reul. „Wenn Gefahr in Verzug ist, dann steigt die Polizei ein. Wir behandeln den Coronaschutz nicht wie einen Verstoß, sondern in Verbindung mit bzw. ruhestörendem Lärm“.

Zusätzlich zur den FAQ steht die telefonische Hotline für nicht-medizinischer Fragen montags bis freitags in der Zeit von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr unter der Telefonnummer 02861/939-555 zur Verfügung.

Aufgrund der weiter steigenden Corona-Fallzahlen und des Erreichens der Gefährdungsstufe 2 erreichen die Stadt Borken derzeit vermehrt Anfragen zur Durchführung von privaten Zusammenkünften und Feiern. Hierzu Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ):

Mit wie vielen Personen darf ich mich im privaten Raum treffen?

Die Coronaschutzverordnung hat insbesondere Regelungen für Zusammenkünfte im öffentlichen Raum festgelegt.

Mit „öffentlicher Raum“ ist jeglicher räumliche Bereich außerhalb der eigenen Wohnung bzw. des eigenen Gartens gemeint. Hier gilt aktuell die Kontaktbeschränkung von bis zu fünf Personen. Davon ausgenommen sind familiäre Zusammenkünfte oder Zusammenkünfte von zwei Haushalten.

In Anlehnung an die Regelungen für den öffentlichen Raum sollten im Privaten nicht mehr als zehn Personen zusammenkommen; Ausnahmen sind auch hier wieder familiäre Zusammenkünfte oder Zusammenkünfte von zwei Haushalten.

Darf ich einen Geburtstag/eine Hochzeit/ein Ehejubiläum feiern?

Für private Feiern aus einem herausragenden Anlass (zum Beispiel Jubiläum, Hochzeits- oder runde Geburtstagsfeier) außerhalb der eigenen Wohnung gilt seit heute (22. Oktober) die Grenze von zehn Personen. Eine Kontaktdatenerfassung aller Gäste ist hierbei verpflichtend.

Da Zusammenkünfte im privaten Raum ohnehin nur mit bis zu zehn Personen empfohlen werden, ist es im privaten Raum nicht entscheidend, ob es sich um ein einfaches Treffen oder eine Feierlichkeit mit besonderem Anlass handelt.

Fahrradtour mit Freunden

Ich möchte am Wochenende mit neun Freunden eine Fahrradtour unternehmen und anschließend in der Borkener Gastronomie einkehren. Ist das möglich?

Leider ist die Durchführung der Fahrradtour nicht möglich, da im öffentlichen Raum die Kontaktbeschränkung von bis zu fünf Personen gilt.

Abend in der Gastronomie

Trotzdem können Sie einen schönen Abend in der Gastronomie verbringen. Hierbei ist aber zu beachten, dass die 5-Personen-Regel auch für die Gastronomie (=öffentlicher Raum) gilt. Demnach muss sich die Gruppe auf zwei Tische, die einen Mindestabstand von 1,5 Metern haben müssen, aufteilen.

Stammtisch

Ich möchte meinen Stammtisch (acht Personen) nach Hause einladen. Ist das möglich?

Wie oben beschrieben, sollten unabhängig vom Anlass im Privaten nicht mehr als zehn Personen zusammenkommen. Daher wäre das Treffen zulässig.

Was sollte ich grundsätzlich beachten?

Generell empfiehlt die Stadt Borken den Bürgerinnen und Bürgern, genau und kritisch abzuwägen, ob und in welchem Umfang private Feierlichkeiten wirklich notwendig sind. Wir empfehlen dringend die Beachtung der Regelungen auch im privaten Raum – dies schließt ausdrücklich die Empfehlung ein, Kontakte und private Feiern zu reduzieren und möglichst infektionssicher zu gestalten.

Ich habe weitere Fragen zu den Neuregelungen. An wen kann ich mich wenden?

Für die Beantwortung sämtlicher nicht-medizinischer Fragen rund um Corona betreibt die Stadt Borken seit März dieses Jahres eine telefonische Hotline.

Diese ist montags bis freitags in der Zeit von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr unter der Telefonnummer 02861/939-555 erreichbar.

Aufgrund der derzeitigen Lage ist sie darüber hinaus am kommenden Samstag und Sonntag (24. Und 25. Oktober) ebenfalls in der Zeit von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr erreichbar.

Vorheriger ArtikelErster Goldschakal in NRW bestätigt
Nächster ArtikelGenerelles Besuchsverbot im Klinikum Westmünsterland
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here