Für den kleinen Hunger zwischendurch, reicht bestimmt dieser Wrap. 

Für Schulkinder vielleicht ebenfalls eine gute und gesunde Abwechslung in der Pause, statt Schokoriegel. 

Hütten-Wrap mit Obazda

Zutaten
Für 2 Personen: Zwei Wraps, ein Salatherz, zwei Radieschen, ein Becher Obazda, Schnittlauch, Salatdressing

Zubereitung
Radieschen und Salat waschen. Ein Drittel vom Salat längs in breite Streifen schneiden. Radieschen in feine Streifen schneiden. Die Wraps vor dem Füllen kurz in der Pfanne erhitzen. Mit Obazda bestreichen und mit Salat- und Radieschen-Streifen belegen. Wraps straff zusammenrollen und mit einem langen Schnittlauchhalm zusammenbinden. Den restlichen Salat marinieren und zusammen mit den gefüllten Wraps auf einen Teller anrichten. Weitere Rezepttipps: www.alpenhain.de (rgz)

Foto: rgz/Alpenhain

Vorheriger ArtikelJohannes Röring auf Sommertour in Raesfeld
Nächster ArtikelBundestagswahl – Die Wahlbenachrichtigungen sind verschickt
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here