Ungewöhnliche Nachbarn von Reinhard G. Nießing

Ungewöhnliche Mitbewohner bei Reinhard G. Nießing in Raesfeld

Eine kleine Schleiereulenfamilie mietete sich bei Reinhard G. Nießing in Raesfeld ein. Bis zur großen Hitze fühlten sich die Familie recht wohl in ihrem Quartier. Nur irgendwann wurde es den kleinen Schleiereulen unter dem Schuppendach wohl zu heiß geworden, sodass sie den Abflug riskierten. Unten angekommen (Bild 6 bis 10) wirkten die jungen Vögel relativ klein und ziemlich flauschig, im Gegensatz zu ihrem Brutplatz in luftiger Höhe (Bild 1-5).

Man(n) kennt sich – eine gute Nachbarschaft

Zu seinen Fotos erklärt Reinhard G. Nießing: „Als die Schleiereulen noch oben saßen, betrug meine Entfernung zu den scheuen Vögeln mehr als dreißig Meter, unten angekommen, waren es nur noch dreißig Zentimeter“.

1 RGN-Foto Schleiereule 2 RGN-Foto Schleiereule 3 RGN-Foto Schleiereule 4 RGN-Foto Schleiereule 5 RGN-Foto Schleiereule 6 RGN-Foto Schleiereule 7 RGN-Foto Schleiereule 8 RGN-Foto Schleiereule 9 RGN-Foto Schleiereule 10 RGN-Foto Schleiereule

Die Schleiereule (Tyto alba) ist eine Vogelart aus der Ordnung der Eulen (Strigiformes) und der Familie der Schleiereulen (Tytonidae). Die Schleiereule ist eine sehr helle, langbeinige Eule, die keine Federohren aufweist. Zu ihren auffälligsten Erkennungsmerkmalen gehören das herzförmige Gesicht sowie die verhältnismäßig kleinen, schwarzen Augen. Sie ist nachtaktiv und ist am Tage nur an ihren Ruheplätzen sowie am Brutplatz zu beobachten.

Die Schleiereule kommt als Brutvogel in vielen Regionen der Welt vor. Sie fehlt in der Tundra, den tropischen Regenwäldern sowie großen Teilen Asiens und in den Wüsten. In Mitteleuropa ist sie ein verbreiteter und häufiger Brutvogel, der vor allem in baumarmen Siedlungsgebieten im Tiefland vorkommt.

Quelle: Wikipedia

 

 

Vorheriger ArtikelZusammenhalt im Westmünsterland eindrucksvoll unter Beweis gestellt
Nächster ArtikelPkw in Erle aufgebrochen – Täter lassen Beute zurück
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein