Der Erler Schützenkönig Ewald Grotendorst ist vom Pech verfolgt.

Seit vielen Jahren versuchte er mit einem gezielten Schuss Schützenkönig von Erle zu werden. Aber immer schnappte jemand anderes ihm quasie den Vogel vor der Nase weg.

2019 hat es letztendlich doch geklappt. Die Freude war groß, die Vorfreude auf 2020 noch größer.

Und dann das noch: Jubiläumsjahr 125 Jahre Bürgerschützenverein Erle und Coronakrise! Nix mit dreitägiger Party, Umzüge und Kaiserschießen. So ein Pech aber auch!

Dafür ist Ewald nun aber ein Jahr länger König und durfte am Samstag die ausgefallenste Schützenfestparty in ganz Deutschland feiern – in seiner Blechkarosse und hinter der Windschutzscheibe. Nicht ganz, ein weinig hatte er auch Boden- und Bühnenbretter-Berühung, aber nur wenig, im Gegensatz zu: was hätte, was wäre, wenn gewesen…?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here