Zum ersten Mal versteigert die Gemeinde Schermbeck Fundsachen online! Versteigert werden nur Fundsachen, die länger als ein halbes Jahr aufbewahrt wurden und für die sich kein Eigentümer ermitteln ließ. Fahrräder, Schmuck, Handys, Fotoapparate, ein Reithelm, ein Autoradio und sogar ein Rollator können online von Interessenten per Mausklick ersteigert werden.

Start der Auktion: 02.06.2011 18:00 Uhr
Ab dem 05.05.2011 kann man in einer Vorschau die Sachen im Internet ansehen.

www.e-fund.eu

Festgelegt sind ein Höchst- und ein Mindestgebot. In unserem Fall beginnt die Auktion mit dem Höchstpreis. Die Versteigerung läuft 10 Tage. In Cent Schritten fällt der Preis während dieses Zeitraums und nähert sich dem Niedrigpreis an.

Interessenten haben die Möglichkeit, eine beliebige Kaufsumme anzugeben oder bei einem bestimmten Preis zuzuschlagen. Für viele Artikel beträgt das niedrigste Gebot nur ein Euro.

Ein Beispiel zum Verständnis: Ein Kinderrad wird mit einem Höchstpreis von 70,00 € eingestellt. Interessent Nr. 1 trägt ein Gebot von 10,00€ ein. Im weiteren Verlauf bietet eine zweite Person mit und ist bereit 25,80 € zu bezahlen. Ein Käufer schlägt zu, als die Summe auf 28,90 € fällt und hat den Zuschlag.

Alle Artikel werden ohne Gewähr und ohne Garantie verkauft und müssen nach Ablauf der Auktion im Bürgerbüro abgeholt und bar bezahlt werden. Eine Rückgabe oder ein Umtausch ist nicht möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here