Rundtour durch Raesfeld und Erle mit einer echten Rikscha

Ein Original ist die „Spirit of Asia“ aus Bombay. Die Rikscha dreht seit einem Monat in Raesfeld und Erle ihre Runden

Die bunte Rikscha von Marc Sushil Kumar Niklas ist ein echter Hingucker. Seit 2018 wohnt der in Indien geborene Marc Niklas in Erle. Nun ist er stolzer Besitzer einer „waschechten“ Rikscha aus seiner Heimat.

Rikscha-Tour-Münsterland-Raesfeld

Bei der Püfferken-Aktion am Karfreitag lud er erstmalig gegen eine Spende zu einer kleinen Rundfahrt um die St. Martin-Kirche ein. Das Dreirad mit dem knallroten Dach und den bunten Kunstblumen war kaum zu übersehen und sorgte vor Ort für reichlich Diskussionsstoff.

Kein Nachbau

Die Rikscha sei kein Nachbau, sondern stammt ursprünglich aus Indien und gehörte einer Studentin in Münster, erzählt Niklas. Nun fahre er seine Kinder mit dem Fahrradtaxi bei schönem Wetter zum Kindergarten.

Rikschatour-buchen-in-Raesfeld
Ein absoluter Hingucker ist das bunte, knallige Fahrradtaxi „Spirit of Asia“ ©Petra Bosse

Das soll aber nicht alles sein, denn der Erler hat darüber hinaus noch weitere Pläne für dieses außergewöhnliche Rad, welches sogar vom TÜV und vom Raesfelder Ordnungsamt auf Sicherheit überprüft wurde. Er möchte damit kleine Taxifahrten sowie Rundfahrten für private Feiern und Hochzeiten anbieten. Eine besonders schöne Sache sei eine Rundtour für Brautpaare rund um das Wasserschloss, schlägt Niklas vor. Beschränkt jedoch sind die Fahrten nur auf Raesfeld und Erle.

Wer eine Tour oder Taxifahrt mit der „Spirit of Asia“ buchen möchte, kann sich melden unter Tel.: 0157-32287452.  

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein