Arztpraxen, mobile KoCI-Teams des Kreises sowie besondere örtliche Impfstellen arbeiten im Kreis Borken unter Hochdruck

85 Prozent der Bevölkerung im Kreis Borken sind vollständig geimpft

Informationen über die Impfangebote im Kreisgebiet gibt es im Internet unter www.kreis-borken.de/coronaimpfung

Kreis Borken (pd). Das Impf-Dashboard des Kreises Borken weist inzwischen (Stand: 23.11.2021, 24 Uhr) 282.802 Personen aus, die vollständig geimpft sind. Bezogen auf die derzeit impfbare Altersgruppe ab 12 Jahre sind dies 86,5 Prozent der Bevölkerung.

Bereits 35.654 Personen haben zudem eine Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) in den hiesigen Arztpraxen, durch die kreisweit tätigen mobilen Impfteams der Koordinierenden COVID-Impfeinheit (KoCI) des Kreises und bei besonderen örtlichen Impfaktivitäten beispielsweise des DRK erhalten.

Ergänzend zu den Arztpraxen, die die Hauptlast der Impfungen tragen, sind schon seit dem 9. Oktober 2021 die KoCI-Teams im Einsatz. „Niedrigschwellige“ (also ohne Terminvereinbarung) Impfangebote konnten sie seither in allen Städten und Gemeinden des Kreises machen – ihre bisherige Bilanz: 1.903 Erst-, 1.250 Zweit- und 4.924 Drittimpfungen.

Am Donnerstag (25.11.2021) impft das KoCI-Team zunächst

von 12 bis 15 Uhr in Heiden im „Haus der Begegnung“ (Ludgerusschule), Velener Straße 29, von 16 bis 19 Uhr im Raesfelder Rathaus, Weseler Straße 19.

Am Freitag (26.11.2021) ist es von 12 bis 15 Uhr in Heek im Jugendhaus ZAK, Am Dinkelstadion 1, und von 16 bis 19 Uhr in Gronau, Paul-Gerhardt-Heim, Gildehauser Straße 170.

Am Samstag macht es dann von 9 bis 16 Uhr Station in Bocholt im ehemaligen Sparkassengebäude, Markt 8.

Geimpft werden können:

Grundsätzlich gilt bei den Impfungen durch das KoCI-Team: Geimpft werden können Personen ab 12 Jahren. Eine vorherige Terminbuchung ist nicht erforderlich. Auch erforderliche Zweitimpfungen und Auffrischungen für Personen, deren letzte Covid-Impfung sechs Monate her ist, sind möglich.

Bei Personen, die mit Johnson&Johnson geimpft wurden, kann eine Auffrischung mit dem Impfstoff von BioNTech nach vier Wochen erfolgen. Mitzubringen sind, falls vorhanden, der Impfpass und die Gesundheitskarte. Wichtig bei der Impfung von unter 16-Jährigen: Es ist die Begleitung eines/einer Sorgeberechtigten sowie die Unterschrift aller Sorgeberechtigten erforderlich.

Die Impfunterlagen (inkl. der Einverständniserklärung) können vorab unter https://kreis-borken.de/impfunterlagen heruntergeladen und ausgefüllt werden.

Bei Auffrischungsimpfungen genügt es sogar, nur die „alte“ Impfmappe inklusive der Unterlagen mitzubringen und zusätzlich dazu die möglichst vorher schon auszufüllende „Impfbescheinigung zur Eintragung der Drittimpfung“.

Dieses Formular findet sich unter https://www.kreis-borken.de/impfunterlagen-impfbescheinigung. Als Impfstoff stehen jeweils BioNTech und Johnson&Johnson zur Verfügung.

Wichtiger Hinweis:
Bei den Impfungen durch die KoCI-Teams kann es leider mancherorts zu längeren Wartezeiten kommen. Die im Dezember geplanten mehrtägigen Impfstellen in den vier größten Städten des Kreises Ahaus, Bocholt, Borken und Gronau können da eine gute Alternative sein.

Zudem wird auf die Impfmöglichkeiten in den Arztpraxen hingewiesen und es gibt weitere Impfangebote mit vorheriger Terminvereinbarung in verschiedenen Orten im Kreisgebiet– Informationen dazu gibt es im Internet insbesondere unter www.corona.chayns.de – dort können Termine auch unmittelbar gebucht werden.
Pressekontakt: Karlheinz Gördes, Tel.: 0 28 61 / 681-2424

Vorheriger ArtikelRaesfeld – Einbruch in Wohnhaus
Nächster ArtikelBetrieb der kommunalen Impfstelle der Stadt Borken startet
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here