Die Jecken machen sich bereit und fiebern dem Höhepunkt einer jeden Karnevalssession entgegen: Dem Rosenmontag.

Auch das Raesfelder Kinderprinzenpaar Prinz Fin I. und Prinzessin Jonna I. des Raesfelder Rosenmontagszug e.V. kann es kaum erwarten, bis der Umzug am Rosenmontag um 12.33 Uhr startet.

RRZ Rosenmontag Raesfeld 2020
Es freuen sich die Sponsoren mit den 14 ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern des RRZ auf einen tollen Rosenmontagsumzug bei hoffentlich gutem Wetter. Foto: RRZ

Dieses aufwändige Großereignis könnte jedoch nicht stattfinden ohne materielle und finanzielle Unterstützung der Sponsoren und der Gemeinde. Schließlich möchten die großen und die kleinen Gäste einen fröhlichen und friedlichen Umzug genießen. Auch die Musikkapellen, die für ausgelassene Stimmung im Dorf während des Umzuges sorgen, müssen finanziert werden. Nicht zu vergessen sind ausreichend Toiletten für die Zugteilnehmer und die Besucher von nah und fern.

Deshalb sagt der RRZ „Danke“ an alle Förderer und Unterstützer des Vereins.

Vorheriger ArtikelZuhause ist auch schön – Impressionen aus Raesfeld
Nächster ArtikelDie Turteltaube ist der „Vogel des Jahres“ 2020
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here