Rezept der Woche – Puten-Burger mit Ziegenkäse

Schnell und lecker – Rezepte zum Sammeln

Rezept der Woche – Puten-Burger mit Ziegenkäse und Feigensenf in dunklem Brot mit Coleslaw

Foto: rgz/Deutsches-Geflügel.de

Zutaten
Für 4 Personen: 400 g Putenhackfleisch, 1 rote Zwiebel, 1 Ei, 1 EL Paniermehl, Salz und Pfeffer, 1 EL Rapsöl, 4 große Ziegenkäsetaler (circa je 30 g), 2 Zweige Rosmarin, 2 EL brauner Zucker, 4 Roggenvollkornbrötchen, 4 Scheiben Bacon, 4-8 TL Feigensenf. 1 Weißkohl (ca. 1,4 kg), 2 Möhren, 1 Zwiebel, 150 g saure Sahne, 6 EL Mayonnaise, 3-4 EL Weißweinessig, 2 TL Salz, 1 TL Pfeffer sowie 1 EL Zucker.

Zubereitung
Weißkohl in Streifen schneiden. Möhren schälen und raspeln. Zwiebel würfeln. Alles mischen und durchkneten. Sahne, Mayonnaise, Essig, Salz, Pfeffer und Zucker mit Kohlsalat mischen, zugedeckt vier Stunden kalt stellen. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Rote Zwiebel würfeln, mit Putenhackfleisch, Ei und Paniermehl vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen und zu vier Burger-Patties formen. Patties in Rapsöl anbraten und auf ein Backblech setzen. Rosmarinfein hacken. Ziegenkäsetaler mit Pfeffer, Rosmarin und Zucker würzen, auf die Patties setzen, im Ofen bei 220 Grad Celsius den Käse karamellisieren lassen. Baconstreifen ohne Fett anbraten. Brötchen halbieren, mit Feigensenf bestreichen, Bacon, Burger-Patty und Ziegenkäse darauf legen und anschließend mit dem Coleslaw servieren.

Weitere Rezepttipps: www.deutsches-Geflügel.de (rgz)

Vorheriger ArtikelRichtiges Zähneputzen will gelernt sein – Aktion Zahngesundheit
Nächster ArtikelErfolgreiche Neueröffnung – Modegeschäft Stylingfieber in Erle
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein