Bedingt durch die Coronazeit liegt weitgehend die Kunstszene vielerorts am Boden, auch in Raesfeld.

Besonders die für freischaffende Künstler wichtigen Ausstellungen fallen aus und sorgen für einen Shutdown auch im Kulturbetrieb.

In Zeiten der Corona-Pandemie laufe es etwas ruhiger was Ausstellung anbelangen, sagt die Malerin Marie-Luise Stötzel von der Raesfelder Kreativgemeinschaft „dasselbe anders“, die 1996 auf ihrer Initiative gegründet wurde. In regelmäßigen Abstände nahm die Künstlerin an Ausstellung, auch über Raesfelds Grenzen hinaus, teil.

Marie-Luise Stözel
Marie-Luise Stötzel mit ihrem Bild Sehnsucht. Foto: Petra Bosse

Am Sonntag präsentierte sie eines ihrer Bilder, welches sie bereits in jüngster Vergangenheit gemalt habe mit dem Titel „Sehnsucht“, bei der Auto-Ausstellung im Parkhaus Vennehof.

Zahlreichere Einschränkungen

Hier schaut eine Frau aus einem Fenster sehnsuchtsvoll heraus in die Ferne. „Ich finde, dass Bild passt gut in die Zeit der Coronakrise und den letzten Ereignissen und die zahlreicheren Einschränkungen. So habe ich mich teilweise auch gefühlt und bin nun froh, dass es wieder einige Lockerung gibt“, so Stötzel, die sich darüber hinaus künstlerisch auch nicht mit dem Thema Corona-Krise auseinandergesetzt habe.

Klaus Dragon
Klaus Dragon

Unabhängig von der Corona-Pandemie was die Kunst von Klaus Dragon, anbelangt, widmete er sich in Zeiten der Krise seinen Radierungen. „Da ich weniger unterwegs war, investierte ich in den letzten Wochen mehr Zeit in die Kunst“, so Dragon. Als Thema habe er Corona nicht aufs Papier umgesetzt. „Wenn ich allerdings einen Auftrag bekommen hätte, dann wäre mir dazu schon etwas eingefallen“.

Zeichnung und Aquarell

Klaus Dragon beschäftigt sich intensiv und autodidaktisch mit den Techniken Zeichnung und Aquarell. Seit dem Eintritt in den Ruhestand entstehen im eigenen Atelier auch Radierungen.

Birgit Kölking
Birgit Kölking (Glaskunst). Foto: Petra Bosse

Die Raesfelder Glaskünstlerin Birgit Kölking bereite sich derzeit auf die Winterzeitzeit vor. In der Regel sei sie besonders im Sommer viel unterwegs auf Märkten und Ausstellungen. Aber da sie diese alle weggefallen sind, machte sie, wie sie sagt, aus der Not eine Tugend. „Ich konnte in den letzten Wochen viel Nacharbeiten und neue Glasobjekte anfertigen“.

Auch habe sie Auftragsarbeiten über telefonische Bestellungen bekommen. Nun hofft sie, dass zum Winter hin wieder die Advents- und Weihnachtsmärkte öffnen dürfen.

Ausstellung Dasselbe anders 2019
Ausstellung von „dasselbe anders“ 2019 in der Villa Becker. Foto: Petra Bosse

Die Künstlergruppe „dasselbe anders“ besteht aus den heimischen Künstlern Gerda Tünte (Acryl, Aquarell), Klaus Dragon (Radierung, Aquarell, Zeichnung), Gerd Hagedorn (Metall, Schmiedearbeiten“, Marie-Luise Stötzel (Acryl, Öl, Aquarell), Renate Giehl (Aquarell, Pastell, Acryl), Klaus Leistner sowie Gisela Penassa (Acryl, Mischtechniken).

Im Oktober 2019 luden sie noch in die Villa Becker zur fünften Kunstbörse ein. Die Vielseitigkeit unterschiedlicher Kunstrichtungen war es, welches die Besucher anlockte und womit die Künstlergruppe anscheinend den Nerv der Kunstliebhaber aus Raesfeld und Umgebung traf.

Vorheriger ArtikelServiceseite – Studie beweist: So zäh sind Zecken
Nächster ArtikelUWG möchte am Freiter Pättken Schaukästen installieren
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here