web
analytics
21.8 C
Raesfeld
Dienstag, Mai 17, 2022
spot_img
StartRaesfeldRaesfeld lässt sich impfen - Schlange stehen am Rathaus

Raesfeld lässt sich impfen – Schlange stehen am Rathaus

Raesfeld lässt sich impfen. So auch am Donnerstagnachmittag.

Kein Geschimpfe, keine Aufregung. Die Menschen standen trotz des Nieselwetters geduldig in der Schlange an. Und diese war lang. Einmal rund um das Raesfelder Rathaus.

Teilweise warteten die Menschen rund zwei Stunden, teilweise auch länger. Einige waren nur „Platzhalter“ für Freunde oder Bekannte, die noch arbeiten mussten. Und das war sinnvoll, denn bereits eine halbe Stunde nach Öffnung der mobilen Impfstation um 16 Uhr, konnten rund 300 Personen gezählt werden. Für alle die später kamen, gab es keine Garantie dafür, dass sie noch drankamen.

mobiles-KoCI-Team-Raesfeld
Geschafft. Schon mal drin. Von dort aus ging es weiter in den Ratssaal zum Impfen. Fotos: Petra Bosse

Genügend Impfstoff vorhanden

Impfstoff sei genug da, teilte ein Mitarbeiter des mobilen KoCI-Teams des Kreises Borken mit. Es lag also nur an der zeitlichen Begrenzung der mobilen Impfaktion, denn um 19 Uhr war Ende.

Im Ratssaal ging es recht zügig und sehr routiniert voran. Das lag sicherlich an der guten Organisation. Anmelden, Einwilligungserklärung und Aufklärungsbogen unterschreiben und schon ging es weiter zum Impfen. Wer seine Papiere bereits ausgefüllt mitgebracht hatte, lag im Vorteil. Aber auch das sei kein Problem gewesen.

mobiles-Impfen-Raesfeld
Im Einsatz gegen Covid-19 die MitarbeiterInnen des KoCI am Donnerstag im Rathaus Raesfeld.

Die meisten Raesfelder wollten eine Impfauffrischung, teilweise auch, weil sie im Vorfeld mit Johnson&Johnson geimpft wurden. Verimpft wurde an diesem Tag der Impfstoff von Biotech.

Schon seit Wochen arbeitet das mobile KoCI-Team des Kreises sowie besondere örtliche Impfstellen im Kreis Borken unter Hochdruck.

Bereits 35.654 Personen haben eine Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) in den hiesigen Arztpraxen oder durch die kreisweit tätigen mobilen Impfteams der Koordinierenden COVID-Impfeinheit (KoCI) des Kreises erhalten.

Mit Erfolg, denn immerhin sind 85 Prozent (282.802 Personen/Stand 23.11.21) der Bevölkerung im Kreis Borken vollständig geimpft.

celawie
celawie
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kinder aus Lembeck erleben Schreinerei in Erle hautnah

Am Samstagvormittag tummelten sich 43 Mädchen und Jungen mit ihren Eltern der KiTa Don-Bosco...

Veränderungen bei der Raesfelder Feuerwehr

Bei der diesjährigen Generalversammlung der Raesfelder Feuerwehr am Samstag gab es eine personelle Veränderung...