Ein 16-jähriger Raesfelder wurde am Freitagabend bei einem tragischen Verkehrsunfall im Industriegebiet auf dem Roringskamp tödlich verletzt.

Tragischer Unfall in Raesfeld am Karfreitagabend. Ein Jugendlicher saß auf dem Gabelzinken eines Gabelstaplers, der von einem 17-jährigen Raesfelder gelenkt wurde.

Trauer-nach-tödlichem-Unfall-in-Raesfeld

Beim Abbiegen vom Schwietering in den Roringskamp, an der Zufahrt zum Feuerwehrgerätehaus in Raesfeld, rutschte laut Polizeibericht der 16-jährige Raesfeld von der Gabel, fiel zu Boden und wurde von dem Gabelstapler überrollt.

Warum die Jugendlichen abends in dem Gewerbegebiet mit dem Gabelstapler herumgefahren sind, ist aber noch unklar. Das Verkehrskommissariat Ahaus nahm die Ermittlungen auf. Ein Notfallseelsorger wurde hinzugezogen.

Vorheriger ArtikelGemeinde Raesfeld distanziert sich deutlich von Plakataktion im Tiergarten
Nächster ArtikelCar-Freitag – Auto eines Raesfelder Rasers in Dorsten sichergestellt
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

1 KOMMENTAR

  1. Oh, wie schrecklich. Ich denke an die trauernden Familie.
    Heute in der Osternacht erfahre ich von dem schlimmen Unglück.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here