Projekt: Meine Feuerwehr – Auszeichnung für Firma in Schermbeck

Die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Schermbeck leistet durch vielfältiges und ehrenamtliches Engagement einen unverzichtbaren Beitrag für die örtliche Gemeinschaft.

Anerkennung und Dank für diese persönlich erbrachten Leistungen gebührt jedoch nicht nur den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Schermbeck selbst, sondern auch den privaten Arbeitgebern, die die Einsatzfähigkeit durch regelmäßige Freistellungen der Mitarbeiter für Einsätze, Ausbildung und Übungen, unabhängig von betrieblichen Belangen, unterstützen.

 Aus diesem Grund wurde am Donnerstag, den 18. Oktober 2012 die „Dr. Ing. Gößling Maschinenfabrik GmbH“ für ihre Bemühungen um das Engagement der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Schermbeck ausgezeichnet.

Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter überreichte in Anwesenheit des Vorsitzenden des Vereins „projekt: Meine Feuerwehr“, Herrn Helmut Auf der Springe und des Leiters der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Schermbeck, Herrn Gemeindebrandinspektor Gregor Sebastian, eine Auszeichnungsurkunde an den Geschäftsführer der Firma, Herrn Werner Völlings.

Er bedankte sich dabei für die Bereitschaft der Firma den ehrenamtlichen Feuerwehrmann Andreas Janßen (Löschzug Schermbeck) im Einsatzfalle freizustellen. Die Gemeinde Schermbeck sei auf solche Freistellungen unbedingt angewiesen um eine ausreichende Stärke der Einsatzkräfte während der Tagespräsenz an Arbeitstagen zu gewährleisten. Des Weiteren hob er die Wichtigkeit von ehrenamtlicher Arbeit hervor.

Die Ehrung der „Dr. Ing. Gößling Maschinenfabrik GmbH“ war nach den Firmen Wilhelm Wißmann GmbH, Alois Große-Ruiken GmbH und BWR Garten- und Landschaftsbau GmbH bereits die vierte Auszeichnung, die verliehen worden ist. Das Projekt soll auch in der Zukunft weiter fortgesetzt werden.

Vorheriger ArtikelEine Regierung muss sparen…sagte schon Friedrich der Große
Nächster ArtikelLicht und Schatten – trostlose Ansicht in Raesfeld
Petra Bosse (alias celawie) Freie Journalistin - Kontakt: redaktion[at]heimatreport.de - Beiträge aus der Region, für die Region! Hinweise Kommentare: Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein