RAESFELD. Wie in Raesfeld, ist auch das Betreuungsangebot in Erle für Kindergartenkinder gestiegen.

Zur Deckung des Betreuungsbedarfs müssen spätestens zum Kindergartenjahr 2019/2020 in beiden Orten zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen werden (siehe hier).

Neubau Kita Nikolaus Erle

Zwei weitere Gruppen

Geplant in diesem Zuge ist, den St. Nikolaus-Kindergarten in Erle um zwei Gruppen zu erweitern. Vorgeschlagen wird eine nach hinten heraus gehende Erweiterung durch einen Neubau. Der Neubau in Massivbauweise soll durch einen weiteren Zugang erreichbar sein und durch eine Brandschutztür mit dem ersten Gebäude verbunden sein.
Dazu wird der Stöckerwald laut der neuen Planung für die Erweiterung zum Opfer fallen. Um ein neues Gebäude an dieser zu errichten muss vorher das Grundstück angeschüttet werden, damit das Haus auf gleicher Fußbodenhöhe steht, ohne dass ein zusätzlicher Treppenaufgang installiert werden muss.

Neubau Kita Nikolaus Erle
Das eingeschossige Gebäude wird im hinteren Bereich einen Essensraum und, so wie von der Leitung gewünscht, einen Wickelraum im Toilettenbereich haben.
Nicht vorgesehen sind hier Schlafräume für Ü3-Kinder. Wilfried Theis (CDU) machte während der Ratssitzung am Dienstag den Vorschlag, dass bei der Außengeländegestaltung die Eltern mit einbezogen werden sollen.

Elke Rybarczyk regte an, den Außenbereich auf das Kasernengelände zu erweitern. Dazu Martin Tesing (Erster Beigeordneter): „Das Kasernengelände an dieser Stelle kann frühestens 2021 bebaut werden“. Er möchte erst abwarten, ob hier dann eine Fläche zur Verfügung gestellt werden kann. Die Größe des Außengeländes sei hier trotz Anbau erfüllt.
Die Beschlussvorlage der Planung wurde am Dienstag im Rat vorgestellt und zur Kenntnis genommen.
Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here