Insgesamt 287 Bäume an 27 verschiedenen Standorten in Raesfeld und Erle hat die Gemeinde vor einigen Wochen gepflanzt.

Mittlerweile sind die Jungbäume alle gut angegangen. Wie beispielsweise an der Truvenne zwischen Raesfeld und Erle. Hier zieren insgesamt 39 neue StieleichenBaum des Jahres 1989 – den Straßenrand.

Bei den Bäumen handelt es sich nicht nur um Neu- sondern auch um Nachpflanzungen im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes. Im Vorfeld dazu hatte die Verwaltung einen Förderantrag über das Programm „Grüne Infrastruktur NRW“ bei der Bezirksregierung eingereicht und insgesamt 159.000 Euro dafür erhalten.

Förderprogramm-Bäume-Raesfeld
Insgesamt 39 Stieleichen zieren den Straßenrand Truvenne

Was sich jetzt so einfach anhört, war letztendlich ein schwieriges Unterfangen. Der Grund: Es mussten Bäume laut Vorgabe gepflanzt werden, die es aber eigentlich so gut wie gar nicht gibt. Mittlerweile sind alle Probleme gelöst, die Bäume gedeihen prächtig und auch das Enddatum der Pflanzungen bis zum 31. August, konnte eingehalten werden.

Von dem bunten Mix wie Stieleiche, Feldahorn, Gemeine Esche, Sandbirke und rund 50 neue Obstbäume, Wildapfel und Wildbirne, zieren vielerorts die Straßenränder sowie den neu gestalteten Schlosspark.

Vorheriger ArtikelFeuerwehrgerätehaus in Erle soll erweitert werden
Nächster ArtikelBücherei Erle soll in Kinderbücherei umstrukturiert werden
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here