RAESFELD. Zu einer musikalischen Adventsstunde mit den Burgmusikanten lud die Pfarrgemeinde St. Martin am dritten Adventssonntag in die Kirche ein.

Adventskonzert St. Martin Burgmusikanten 2019

Bereits mit der „Nordic Fanfare and Hymn“ von Jacob de Haan zeigte sich nach den ersten Rhythmen, dass Dirigent Kristian Palauneck mit seinen Musikern ein hochklassiges und festliches Programm zusammengestellt hat.

Adventskonzert St. Martin Burgmusikanten 2019

Nach der Begrüßung von Pastor Michael Kenkel und den von ihm zwischendurch vorgetragenen meditativen Texten, folgten Stücke, die nicht unbedingt eng verbunden mit der Adventszeit sind. Dazu gehörte das Stück von William P. Latham „Three Chorale Prélude“ oder die „Overture aus der Feuerwerks-Musik“ von Georg Friedrich Händel und der „Earth Song“ von Michael Jackson.

Daneben spielte das Klarinetten-Ensemble mit Isabel Schulte, Anna Bleker und Marika Loker Weihnachtslieder, die jeder kennt. „Nun singet und seid froh“ oder „Klingglöckchen“. Als Zugabe spielten die Burgmusikanten den Weihnachtsklassiker „Zions Tochter“.

Adventskonzert St. Martin Burgmusikanten 2019

Ein besonders Klangerlebnis, welches durch die hohen Gewölbedecken der Kirche noch verstärkt wurde und zwischenzeitlich für „Gänsehautfeeling“ bei den zahlreichen Besuchern führte. Hinzu kam der festlich geschmückte Altarraum und das illuminierte Kirchenschiff, welche während des einstündigen Konzerterlebnisses zur absoluten Entschleunigung und Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest beitrugen. Die Zuhörer bedankten sich mit langanhaltendem Applaus für eine Stunde Blasmusik im feierlichen Kirchenraum.

Vorheriger Artikel5G-Telerettung‘ im Kreis Borken – Zuschlag für Förderung
Nächster ArtikelBundesregierung verpasst Probleme im Ackerbau anzugehen
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here