Dirk Böckenhoff präsentiert neues Produkt

Der neue Münsterländer Balkenbrand aus der Kornbrennerei Böckenhoff in Raesfeld-Erle bietet nicht nur ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Die Flasche ist auch ein echter Hingucker.

Bis es so weit war, mussten Dirk Böckenhoff und sein Team allerdings ganz schön tüfteln. Der mit einer Lasergravur versehene Balken in der Flasche muss von Hand diagonal in die Flasche gesetzt und fixiert werden. Zuvor werden die kleinen Holzbalken aus französischer Eiche mit einer Lasergravur versehen. Bereits im September 2020 begannen die Experimente zu dem Produkt nach einer gemeinsamen Idee von Dirk Böckenhoff und seinem Abfüllbetrieb. Jetzt konnte das Ergebnis präsentiert werden.

Dafür steht Münsterländer Balkenbrand:

  • Jede Flasche ist ein Unikat
  • Leichte Fass- und Vanillenote
  • Mild auf der Zunge
  • Genuss für besondere Stunden
  • Verkauf auch im Brennerei-Lädchen und online

Edler Geschmack

Die Basis für den Balkenbrand liefert ein Kristallkorn mit 32 % Alkohol. Für die Geschmacksveredelung ist der kleine Holzbalken zuständig. Bereits nach wenigen Stunden gehen die Farb- und Aromastoffe auf den Kristallkorn über. „Sobald dieser Prozess abgeschlossen ist, behält der Balkenbrand seine feine Fass- und Vanillenote“, erklärt Dirk Böckenhoff diese Phase. „Das Holz gibt nicht endlos Aroma ab. Der Balkenbrand wird also nicht bitter, wenn man ihn lange aufbewahrt.“ Genießer werden den milden Wohlgeschmack nach einem guten Essen zu schätzen wissen. Aber auch in geselliger Runde mit lieben Bekannten ist der Münsterländer Balkenbrand etwas Besonderes.

Rund 3.000 Flaschen Münsterländer Balkenbrand produziert

Da die Produktion sehr aufwendig ist, hat die Kornbrennerei Böckenhoff bereits 3.000 Flaschen hergestellt. Der Verkauf erfolgt über ausgewählte Händler mit hochwertigem Spirituosen-Angebot. Natürlich kann man den Münsterländer Balkenbrand auch direkt über die Brennerei Böckenhoff beziehen. Entweder im Brennerei-Lädchen oder über den Online-Shop des Unternehmens.

Ein Blick in das Brennerei-Lädchen

Übrigens verdankt dieser charaktervolle Brand seinen Namen nicht nur dem kleinen Eichenholzbalken in der Flasche. Vielmehr handelt es sich um eine Anspielung auf die vor etwa 100 Jahren in der Region weitverbreitete heimliche und hart bestrafte Herstellung von Schwarzgebranntem. Um dabei nicht aufzufallen, stand die Destille oft auf dem Dachboden, einem Balken.

Und dann hieß es:

So, nu goah ik ussen balken uprümen!

Wissenswertes über die Kornbrennerei Böckenhoff gibt es hier:
https://www.kornbrennerei-boeckenhoff.de/

Kornbrennerei Böckenhoff GmbH & Co. KG
Die kleine Brennerei im Münsterland
Kirchplatz 2, 46348 Raesfeld – Erle
Telefon 02865 / 217, Fax: 02865 / 6967
E-Mail: [email protected]

Vorheriger ArtikelSaniCenter Brömmel sucht Mitarbeiter
Nächster ArtikelÄltere Frau um ihr Geld gebracht – Wer kennt den Mann?
avatar
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here