Am Freitagmittag verletzte sich ein Motorrollerfahrer auf der B224/Dorstener Straße nach einem Sturz.

Zu viel Alkohol intus hatte am Freitag ein 57 Jahre alter Motorrollerfahrer aus Raesfeld.

Der Rollerfahrer war in Richtung Raesfeld unterwegs. Während seiner Fahrt sei er, so die Polizei, von zwei Autos überholt worden. Zeugen hatten beobachtet, dass er in unsicherer Fahrweise auf der Dorstener Straße unterwegs war.

Bei dem Überholvorgang des zweiten PKW´s muss der Fahrer sich wohl so erschrocken haben, dass er von der Fahrbahn abkam und im Graben landete. Bei dem Sturz zog sich der Rollerfahrer leichte Verletzungen zu.  

Da er erheblich unter Alkoholeinfluss stand, leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein und ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe, um die Blutalkoholkonzentration exakt nachweisen zu können.

Vorheriger ArtikelPflegebonus: 106 Millionen Euro für Corona-Prämie
Nächster ArtikelPartystimmung in Erle hinter der Windschutzscheibe
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here