Mobile Impfangebote im Kreis Borken: Weitere Termine ab 1. September geplant /Auftakt in Gronau auch mit Sprachmittlern – Grundsätzlich gilt: Geimpft werden können im „Impfmobil“ Personen ab 12 Jahren. Eine vorherige Terminbuchung ist nicht erforderlich.

Mittwoch, 8. September, 15 bis 18 Uhr, Raesfeld-Erle, Silvesterstraße (in den Räumlichkeiten der Schule)

Kreis Borken (pd). Derzeit sind die mobilen Teams des „Impfzentrums Kreis Borken“ in den Berufskollegs des Kreises Borken im Einsatz – von Montag bis Donnerstag (23. bis 26. August) waren sie in Ahaus, ab Freitag, 27. August, sind sie in Bocholt und schließlich von kommendem Mittwoch an (1. September) drei Tage lang in Borken.

Über diese Impfangebote für Schülerinnen und Schüler sowie Beschäftigte der Berufskollegs hinaus, stehen nun weitere Termine für mobile Impfangebote in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken ab dem 1. September fest.

Hier sind die Termine im Einzelnen:

  • Mittwoch, 1. September, 15 bis 19 Uhr, Gronau, Syrisch-Orthodoxe Kirchengemeinde St. Jesaja, Zollstraße 11 (mobiles Team in den Räumlichkeiten der Gemeinde). Bei diesem Termin sind auch wieder Sprachmittler und Sprachmittlerinnen vor Ort, um auch in verschiedenen Sprachen informieren und Fragen beantworten zu können. So werden auf jeden Fall aramäische, arabische, französische und englische Übersetzungen möglich sein.
  • Donnerstag, 2. September, 16 bis 19 Uhr, Heek, Epping’scher Hof (mobiles Team in den Räumlichkeiten)
  • Mittwoch, 8. September, 15 bis 18 Uhr, Raesfeld-Erle, Silvesterstraße (in den Räumlichkeiten der Schule)
  • Donnerstag, 9., bis Sonntag, 12. September, Gronau, verschiedene Standorte und Zeiten, Infos folgen noch (Impfbus des ASB)
  • Freitag, 10. September, 17.30 bis 19.30 Uhr, Ahaus-Wessum, Sportgelände Union Wessum (Impfbus)
  • Samstag, 11. September, 14 bis 18 Uhr, Vreden, Jugendwerk (in den Räumlichkeiten)

Weitere Termine sind bereits in Planung, Informationen dazu folgen noch.

Grundsätzlich gilt: Geimpft werden können im „Impfmobil“ Personen ab 12 Jahren. Eine vorherige Terminbuchung ist nicht erforderlich.

Impfen ab 12 Jahre

Auch erforderliche Zweitimpfungen sind dort möglich. Mitzubringen sind ein Ausweisdokument und, falls vorhanden, der Impfpass und die Versichertenkarte. Wichtig bei der Impfung von unter 16-Jährigen: Es ist die Begleitung eines/einer Sorgeberechtigten sowie die Unterschrift aller Sorgeberechtigten erforderlich. Die Impfunterlagen (inkl. der Einverständniserklärung) können vorab unter https://kreis-borken.de/impfunterlagen heruntergeladen und ausgefüllt werden.

Als Impfstoff stehen jeweils BioNTec und Johnson & Johnson zur Verfügung.
Weiterhin geöffnet hat natürlich auch das „Impfzentrum Kreis Borken“ in Velen. Dort sind weiterhin täglich von 14 bis 19 Uhr Impfungen ab 12 Jahren ohne vorherige Anmeldung möglich.

Vorheriger ArtikelUnterricht nur mit Maske – Klage einer Grundschülerin abgelehnt
Nächster ArtikelSchwerpunkt der Infektionen: Altersklasse 1990 und jünger
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here