Raesfeld. Die Raesfelder Schützen sorgten am Montag an der Vogelstange im Pastor Busch für reichlich Spannung.

Schützenfest Raesfeld 2019 mit Michael Nattefort

Bürgermeister Andreas Grotendort mischte mit. Michael Nattefort schnappte seinem Konkurrenten den Vogel vor der Nase weg.

Lieferten sich gegen Ende die bis dahin aktuellen Thronanwärter Sven Graaf, Thomas und Anton Kornmann, Peter Flück und Michael Nattefort einen spannenden Zweikampf um die Königswürde, mischte sich, kurz bevor der Vogel nach dem 272. Schuss um 15.05 Uhr von Michael Nattefort von der Stange fiel, plötzlich und unerwartet noch Bürgermeister Andreas Grotendorst ein.

Schützenfest Raesfeld 2019 mit Michael Nattefort
O weia, das war knapp. Bürgermeister Andreas Grotendorst ließ den Vogel erzittern.

Bereits bei dem vorvorletzten Schuss von Grotendorst wackelt das hölzerne Federvieh beträchtlich. Dann kam Nattefort und schaffte es, dem Vogel den Garaus zu machen. Er schnappte regelrecht dem Bürgermeister den Vogel vor der Nase weg.

Geschafft. König Michael Nattefort

Gemeinsam regieren nun doch Michael Nattefort mit seiner Königin Rita Kölking und den Ehrendamen und Herren Marlies Becker und Jörg Brömmel, sowie Sandra Nießing und Heiner Brockmann das Raesfelder Schützenvolk für ein Jahr.

Schützenfest Raesfeld 2019 mit Michael Nattefort

Die Insignien

Vorab sicherte sich Michael Mels die Krone, Peter Flück schoss dem Vogel das Zepter ab und Ralf Hönig den Apfel. Der linke Flügel geht an Klaus Gesing und den rechten Flügel darf Anton Kornmann als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Schützenfest Raesfeld 2019 mit Michael Nattefort

Erstmal platt

Der neue 57-Jährige König hat bereits in den Jahren des Öfteren mitgeschossen, heute hat dann endlich geklappt. Der neue König hatte schon häufiger mal mitgeschossen, aber nie hat er am Ende triumphiert. „Die Freude ist groß, dass es diesmal geklappt hat, aber jetzt bin ich erst mal platt“, sagte der 57-Jährige am Ende.

Schützenfest Raesfeld 2019 mit Michael Nattefort
Spannung an der Vogelstange

Mächtig geflattert

Für Andreas Grotendorst, der sich erst in letzter Minute, wie er sagt, zum Mitschießen hat überreden lassen, hätte die Zeit als Schützenkönig nicht besser sein können. Sein Bruder Ewald ist seit Mai König von Erle und Tochter Friederike ist die erste Raesfelder Kinder-Schützenkönigin in Raesfeld. „Es hat ja lange gedauert, bis ich mich entschlossen habe mitzuschießen. Dann aber ist es schon ein wahnsinniges Gefühl, wenn man den vorletzten Schuss abgibt, da bin ich schon ins Flattern gekommen und wollte es auch machen“, so Grotendorst, der dann aber am Ende souverän seine Niederlage wegsteckte.

Schützenfest Raesfeld 2019 mit Michael Nattefort

Für das neue Königspaar ging es nach dem Vogelschießen fröhlich weiter bei dem großen Krönungsball im Festzelt bis in die frühen Morgenstunden.

Schützenfest Raesfeld 2019 mit Michael Nattefort

Petra Bosse

Vorheriger ArtikelOffenes Singen mit buntem Strauß an Liedern
Nächster ArtikelKurz notiert – Kein Erhalt der alten Fassade Aelkeshof
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here