Drei Raesfelderinnen beim Landesfinale in der Sebastianschule

Die im Frühjahr verschobenen NRW-Jugend-Einzelmeisterschaften im Schach werden zurzeit in Form von Wochenend-Schnellschachturnieren nachgeholt.

Raesfeld (pd). Um die Ausrichtung des NRW U12-Finals der Mädchen wurde der Raesfelder Schachverein gebeten, weil gleich drei der 15 Teilnehmerinnen der Schlossgemeinde angehören.

Schachturnier-Raesfeld

Ausrichtungsort war am vergangenen Wochenende das Forum der St.-Sebastian-Schule, wo die Abstands- und Hygieneregeln der Schachjugend NRW problemlos umgesetzt werden konnten. Bei den Spielen musste ein Mund- und Nasenschutz getragen werden, Zuschauer waren im unmittelbaren Turnierbereich nicht zugelassen.  

Die Spielerinnen der SG Turm Raesfeld/Erle – Annalena Bone, Ida Wehling und Meryem Ipek – gehörten in diesem Jahr nicht zum Favoritenkreis um die wenigen Qualifikationsplätze für die Deutsche Meisterschaft.

Schachturnier-Raesfeld
Foto: v.l.n.r.:
Meryem Ipek, Annalena Bone, Ida Wehling
mit ihren Schachtrainern Manfred Grömping und Philipp Schulze Schwering. Fotos: SG Turm

Allen drei Raesfelderinnen ziehen längere Bedenkzeiten dem Schnellschach vor. Mit 4:5 Punkten (Annalena und Ida) sowie 3:5 Punkten (Meryem) erreichten sie allerdings eine fast ausgeglichene Bilanz im starken Teilnehmerfeld. Sie belegten die Plätze 10, 12 und 13. Die Tabellenfünfte erreichte nur einen Punkt mehr im dicht besetzten Mittelfeld der Tabelle.   

Fast doppelt so viele Teilnehmer wie beim U12-Mädchenturnier spielten am Wochenende beim Landesfinale der U10 in Münster. Hier belegten die Raesfelder Sebastian Föing und Jonathan Eilhardt die Plätze 12 und 25.       

Vorheriger ArtikelCorona-Virus beim SV Schermbeck greift auf den Kreis Borken über
Nächster ArtikelVom Trecker auf die Feldbahn in Gahlen umgestiegen
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here