Das Coronavirus-Infektionsgeschehen beim SV Schermbeck wirkt auch auf den Kreis Borken aus: Acht bestätigte Infektionsfälle.

Aus dem Infektionsgeschehen beim SV Schermbeck resultierende Entwicklung im Kreis Borken:

Am Sonntag, 30. August, wurde dem Gesundheitsamt des Kreises Wesel durch den Fußballverein SV Schermbeck gemeldet, dass eine Person aus dem Verein positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Darauf teilte das Kreisgesundheitsamt Wesel tags darauf die ermittelten Kontaktpersonen, die im Kreis Borken leben, dem Kreisgesundheitsamt Borken, mit.

Von dort wurden dann bei diesen Personen unverzüglich Tests veranlasst und sie gleichzeitig unter Quarantäne gestellt. Zudem liefen weitere Umfeldermittlungen an.

Dabei haben sich bis heute (04.09.2020) acht bestätigte Infektionsfälle ergeben: 1 Person in Reken, 2 Personen in Borken und 5 in Raesfeld. Dabei handelt es sich um insgesamt drei Mannschaftsangehörige, die wiederum Familienangehörige infiziert haben.

Sie alle und weitere Kontaktpersonen befinden sich in behördlich angeordneter Quarantäne. Die Ermittlungen hinsichtlich möglicher weiterer Kontaktpersonen halten an.

Vorheriger ArtikelRaesfeld – Pedelecs aus der Garage gestohlen
Nächster ArtikelMatt mit Maske – Landesfinale in der Sebastianschule
avatar
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here