20. 7. 2016 Fremdverschulden? Die Kripo hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

ERLE. Leichenfund am Heideweg in Erle. Nachbarn alarmierten am Dienstagnachmittag (19.7.) die Polizei.Grund dafür war ein starker und beißender Geruch im Hausflur des Zehnfamilienhauses am Heideweg, der sich Laufe des Nachmittags auch vor der Haustür breit machte.

Die Feuerwehr des Löschzuges Erles hebelte die Tür der Dachgeschosswohnung auf. Dort fanden sie eine Leiche, die bereits seit  gut einer Woche unbemerkt in der Wohnung lag.

19.7.2016 Leichenfund in 46348 Raesfeld Erle
Die Kripo hat ihre Ermittlungen am Heideweg aufgenommen.


Bei dem Toten handelt es sich um einen zirka 60-jährigen Mann, der seine Wohnung unter dem Dach hatte und dort alleine lebte.
Laut Aussage einiger Bewohner sei der Geruch erst am Dienstag so stark aufgetreten. Vorher sei ihnen nichts außergewöhnliches aufgefallen.

Erst spät bemerkt

Warum der Tote allerdings so lange unbemerkt in seiner Wohnung liegen konnte, erklärten die Anwohner damit, dass der Mann keine nachbarschaftlichen Kontakte hatte. Darüber hinaus sei er häufig auf Montage Ebenfalls machte sich niemand weitere Gedanken darüber, dass der Briefkasten so voll war. „Wir haben immer unsere Postkästen voll mit Werbung und Zeitschriften. Dies sei nichts besonderes“, war die Erklärung eines Nachbarn.
Die Kripo ermittelt nun, ob ein Fremdverschulden vorliegt.© Text und Foto Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here