Sie haben Freude am Umgang mit Menschen? Sie hören gerne zu? Sie möchten gerne etwas Zeit ehrenamtlich investieren?

Dann machen Sie mit bei der Lauschpause! Wir möchten Patienten im Krankenhaus, die wenig oder keinen Besuch bekommen Zeit zum Zuhören schenken. Einfach da sein, zuhören, ein freundliches Lächeln, ein aufmunternder Händedruck – ein wichtiges Element im Heilungsprozess.

Bei Interesse und/oder Fragen melden Sie sich gerne: Klaus Elsner: Krankenhausseelsorger:
02861/9770943 oder [email protected]
Gudrun Weber: Caritasverband Borken 02861/945818 oder [email protected]

Vorheriger ArtikelGemeinde Raesfeld plant Klimaschutzkonzept für 2022
Nächster ArtikelIch bin dabei in der WhatsApp-Advent-Challenge St. Martin
avatar
Petra Bosse (alias celawie) Bitte beachtet die Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Heimatreport zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here