Laser statt Kerzen – KljB Erle Rhade und DTW-Sound and Light Service“ boten tolle Show

ERLE. Mit einer gigantischen Lasershow endeten die Gottesdienste am Samstag und Sonntagabend in der St. Silvesterkirche unter dem Motto „Laser statt Kerzen“.
Bereits zum dritten Mal organisierte die KLJB Erle/Rhade, gemeinsam mit dem „DTW- Sound and Light Service“ und Pastor Michael Kenkel, diese außergewöhnliche Messgestaltung.

Mit einer gigantischen Lasershow endeten die Gottesdienste am Samstag und Sonntagabend in der St. Silvesterkirche unter dem Motto „Laser statt Kerzen“.

Eine moderne Art des Gottesdienstes, welcher besonders jüngere Menschen in die Kirche locken soll. Erfolgreich, denn die Kirche war komplett „ausgebucht“. Dass diese Art von Gottesdienst nicht nur was für jüngere Ohren war, zeigte sich alleine daran, dass auch viele ältere Besucher ebenso fasziniert von der außergewöhnlichen Gestaltung waren und den Gottesdiensten beiwohnten. Neu in diesem Jahr war der Einsatz eines echtem Laserstrahlers.

Mit einer gigantischen Lasershow endeten die Gottesdienste am Samstag und Sonntagabend in der St. Silvesterkirche unter dem Motto „Laser statt Kerzen“.

Was die drei Techniker an Arbeit investierten, um all die Elektrotechnik, angefangen von Monitoren, Lautsprechern und Lichtern zu installieren, kann geldlich, nur durch Spenden im Klingelbeutel, nicht bezahlt werden. Mit dem Aufbau startete die KLJB bereits am Donnerstagmittag. Die erste Pause legten die Jungs nach zwölf Stunden Arbeit am Freitagmorgen gegen sechs Uhr ein. Bereits am Freitagmittag standen sie wieder auf „der Matte“ und arbeitete nonstop bis Samstagmorgen durch.

Mit einer gigantischen Lasershow endeten die Gottesdienste am Samstag und Sonntagabend in der St. Silvesterkirche unter dem Motto „Laser statt Kerzen“.

Musikalisch untermalt wurde die Messe vom Chor „Believe“ mit außergewöhnlichen christlichen und perfekt auf den Gottesdienst abgestimmten Songs und Gospels wie „Here I am to worship“, „Come, let us sing“ oder „Shine you light“.
Nach dem Schlusslied „Shine your light“ beendete der „DTW- Sound and Light Service“ als Höhepunkt den Gottesdienst mit einer perfekt inszenierten Lasershow. Erst war es stockdunkel, dann stieg Nebel auf und Laserstrahler, in den unterschiedlichsten Farben und perfekt abgestimmt und zugeschnitten zu den Songs „Lichter der Stadt“ von Unheilig sowie „Millennium Edition“ von John Miles, erhellten das Kirchenschiff. Petra Bosse

Mit einer gigantischen Lasershow endeten die Gottesdienste am Samstag und Sonntagabend in der St. Silvesterkirche unter dem Motto „Laser statt Kerzen“.

1 KOMMENTAR

  1. Ich möchte mich erst einmal bedanken bei allen denjenigen die so einen ergreifenden
    Gottesdienst gestaltet haben. Ein großes Lob, denn in dem Gottedienst wurde uns
    Gott nochmal auf einfache Weise nahe gebracht. Man konnte sich einbringen und durch
    die Texte an der LED Wand auch mitsingen und mitwirken wie durch die Aktionen Weihwasser
    und sich an die Hand nehmen und gemeinsam ein Lied singen. Die LED Show war natürlich
    das große Extra, das den Gottesdienst nochmal besonders unterstrichen hat, was natürlich
    sehr viel Aufwand und sehr kostspielig war. Ich hoffe das sehr viel Spenden zusammen gekommen
    sind, so das es eine Wiederholung von „Laser statt Kerzen“ Gottesdienst stattfinden wird.
    Auch ein Danke an Pastor Kenkel, der diese Aktionen unterstützt und zuläßt, denn man
    steht ja immer mit Neuerungen in der Kritik. Ich komme extra aus Isselburg zu verschiedenen
    Veranstaltung, die die Kirche betrifft und kenne keine Gemeinde, die so viele verschiedene
    Glaubensthemen bespricht und Gottesdienste plant, um die Kirche wieder attraktiv zu machen
    wie Erle. Ich freue mich auf die nächsten Gottesdienste und Gesprächsrunden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here