Am Wochendende gab es zum letzten Mal volles Programm auf der Kultur Terrasse von Schloss Raesfeld

Drei Comedians und ein gut gelaunter Moderator unterhielten am Freitagabend bei rund 30 Grad die Besucher auf der Kulturterrasse am Schloss Raesfeld mit ihren Solovorträgen.

Dazu gehörte Jan Preuß, Erzieher und Co-Moderator aus Köln, der streckenweise den Alltag aus seinem Kindergarten-Alltag zum Besten gab und über seinen Berufsalltag aus dem Nähkästchen plauderte. Aus Bonn angereist zu diesem Abend war auch Larissa Magnus. Die in einer Zwölfer-Wohngemeinschaft lebende Singlefrau blickte etwas schmerzvoll zurück auf Datingpannen und One-Night-Stands. Comics und Computerspiele.

Comediens-Schloss-Raesfeld

Eine völlig andere Sicht auf den Alltag hatte der 47-jährige David Grashoff aus Wuppertal. Der eigentliche Poetry-Slammer präsentierte sich als ein Nerd durch und durch. Trotz fortgeschrittenen Alters liest er immer noch gerne Comics, verteilt regelmäßig Kopfschüsse beim Computerspiel Call of Duty und freut sich wie ein kleines Kind, wenn er im Kino in fremde Welten entführt wird.

Moderiert wurde der Abend von Michael Ulbts, dem die Zuschauer nicht böse waren, dass er des Öfteren Räsfeld statt Raesfeld sagte. Die weite Anreise habe sich, so David Grashoff, auf jeden Fall gelohnt. „Bis März lief es für uns alle gut. Dann kam der Corona-Einbruch, und wir sind froh, dass wir hier auftreten können.“

Laetitia-Stengel
Abiturientin Laetitia Stengel

Musikalisch im Programm weiter ging es am Samstagabend mit der 17-jährigen Abiturientin Laetitia Stengel aus Dorsten. Das musikalische Nachwuchstalent begeisterte die Zuhörer mit Songs wie „You Lost me“ von Christina Aguilera oder dem Song von Bonnie Raitt „I can´t make you love me“. Moderiert wurde der Abend von ihrem Schulkollegen Max Beemelmans.

Fast immer Glück mit dem Wetter

Mit einem bunten Mix von Blasmusik am Sonntag endet nach 30 Abenden und einem vielfältigen Programm, angefangen von Biergarten- und Fußball-Quiz, sonntägliche Frühschoppen und jede Menge musikalische Unterhaltung die Kultur Terrasse Schloss Raesfeld.

Kultur Terrasse Schloss Raesfeld

„Ich bin sehr zufrieden, so wie es gelaufen ist. Tatsächlich hatten wir Glück mit dem Wetter, sodass wir keinen Abend absagen mussten“, freut sich Gastronom Reinhard Nießing. Er bedankt besonders für die große Unterstützung der einmaligen Aktion, die coronabedingt auf die Beine gestellt wurde, nicht nur bei den Sponsoren, sondern auch bei den vielen Gästen, dass sie die Abende, wie er sagt, so gut angenommen haben.

Kultur Terrasse Schloss Raesfeld

Besonders an den letzten Wochenenden war der Biergarten jeden Abend ausgebucht. Unter den Zuhörern waren nicht nur Raesfelder, sondern Stammtische mit jungen Leuten, sowie viele Fahrradfahrer aus der Umgebung, die in der eigentlich doch eher ruhigen Zeit das vielfältige und ausgewählte Programm unter den alten Bäumen auf dem Parkplatz vor dem Schloss genossen.

Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here